Astro-Newsletter Februar 2015

Februar – entscheiden sollten wir selber ......

 

Seit Sommer 2010 wurden wir immer wieder mit der Konstellation

Pluto(Steinbock)-Quadrat-Uranus(Widder)

konfrontiert und jetzt im Frühjahr dürfte es vorerst vorbei sein.

Diese Situation fordert immer noch auf, sich auf Veränderungen einzulassen. Viele Politiker machen es uns vor, sie kleben an ihren Stühlen und halten an Machtgewohnheiten fest, anstatt Neuerungen anzunehmen.

 

Es geht nun darum und zwar für uns alle,

„Was kann jeder für sich bewirken - etwas im Kollektiv

Es gehört – wie fast überall immer MUT dazu und auch ein TUN.

 

Auch die Konstellation (bis 22.2.) besagt

Saturn(Schütze)-Quadrat-Lillith(Jungfrau)

nicht mit Gewalt und Fanatismus alles erreichen wollen. Die Erkenntnis, was wirklich sinnvoll ist, könnte unter diesem Aspekt erkennbar sein. Das Thema Opferhaltung müsste allmählich vorbei sein, jetzt geht es um eindeutige Handlungen.


Wie bereits im Januar: Nicht alles muss perfekt sein. Warum etwas nicht so funktioniert, wie „man“ es gerne hätte, macht oft Sinn, denn vielleicht ist es „ohne Bedeutung“ oder auch ein Irrläufer.

Loslassen ist halt nicht ganz so einfach

Chiron(Fisch)-Sextil-Pluto(Steinbock)

 

Merkur(Wassermann) wurde am 21. Januar rückläufig bis 11. Februar und da gilt

Rückläufiger Merkur:

Es sollen während dieser Zeit keine wichtigen Unterschriften geleistet werden, genau das gleiche gilt für Kaufverträge – egal welcher Art (Fehlkäufe). Hier ist immer Vorsicht geboten, wenn es möglich ist, davon Abstand halten. Computer könnten abstürzen, die Kommunikation läuft nicht richtig, Verzögerungen auch im Fortbewegungsbereich, Termine werden nicht eingehalten etc..Es ist aber eine sehr sehr gute Zeit, um aufzuräumen, Ordnung zu schaffen, evtl. Projekte vorzubereiten. Generell man arbeitet in dieser Zeit sehr genau, fast penibel. (Zur Info: Merkur läuft 3-4x im Jahr etwa drei Wochen lang rückwärts; diese scheinbareRückwärtsbewegung reguliert den maximalen Abstand zur Sonne, der nie größer als 28 Grad ist)

 

Die rückläufigen Planeten im Februar 2015

Merkur (Wassermann) bis 11. Februar

Jupiter(Löwe) – 5. April 2015

 

Nochmals eine Erklärung zur Rückläufigkeit der Planeten:

Die Rückläufigkeit ist die Laufrichtung eines Planeten entgegen der normalen Bewegung, auch Direktläufigkeit oder Rechtsläufigkeit genannt.

Außer Mond und Sonne wechseln von Zeit zu Zeit alle Planeten ihre Laufrichtung. Dies ist aber nicht tatsächlich der Fall; dieser optische Effekt ergibt sich bei den inneren Planeten Merkur und Venus, wenn diese sich aus der Sicht der Erde vor der Sonne befinden. Bei den äußeren Planeten, die ihre Bahn um die Sonne außerhalb der Erdbahn ziehen

(Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto),

kommt es zur Rückläufigkeit, wenn die Erde schneller ist als sie. Die Erde, als schnellerer Planet, überholt also den langsameren. Dies ist immer dann der Fall, wenn sie sich gegenüber der Sonne befinden, also eine ungefähre, großzügige Opposition bilden.

(Zitat aus Wiki.astro)

Wird dagegen in der Prognose ein Transitplanet rückläufig, so deutet dies auf eine Vertiefung des ausgelösten Prinzips und Themas hin. Korrekturen sind noch möglich – er kommt ja wieder ;-).

 

Astrologische Glossen für den Monat Februar 2015

 

wenn Sie mehr lesen wollen, dann bestellen Sie bitte meinen kostenlosen Newsletter 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Termin für den

nächsten

2-tägigen Kartenlege-Kurs

 

auf Anfrage

 

bei Interesse bitte anmelden


Wenn Sie Interesse an meinem kostenlosen Newsletter über die aktuellen Planeten-Konstellationen haben, so können Sie diesen unter Angabe Ihres Vornamen und Namen bestellen.

 

Newsletter

 

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.