Astro-Newsletter Februar 2017

Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten
Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten

Februar

kann er Träume erfüllen?

 

Der Februar wird lebendiger. Es ergibt sich die Möglichkeit, dass sich Visionen realisieren

lassen.

 

Wie bereits im Januar begleiten uns einige Konstellationen auch im Februar

– teils unterstützend und teils herausfordern

 

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Chiron(Fisch)

(wie im Januar 2017)

es geht um Verantwortung und Autorität. Hier sollte kein Missbrauch entstehen, sondern mit Empathie und Verstand agiert werden. Können die richtigen Personen die

wichtigen und richtigen Entscheidungen treffen? Diese Konstellation kann

schwierig sein, wenn aus den vergangenen Fehlern nicht gelernt und sich nicht

weiterentwickelt wurde. Es kann als Chance gesehen werden, um aus dem Hamsterrad rauszukommen, nur aktiv sollte man schon werden.

Jupiter(Waage)-Sextil-Saturn(Schütze)

Dies ist ein wirklich förderlicher Aspekt. Jupiter möchte viel oder alles und Saturn zeigt die Grenzen, zeigt dass ein großes Verantwortungsbewusstsein nötig ist, um etwas zu erreichen. Eine widerstandsfähige realistische Basis wird benötigt, um langfristig Erfolg zu haben. Arbeit findet ihren Lohn. (aber auf die Rückläufigkeit von Jupiter achten – dieser Aspekt kommt in ein paar Monaten wieder ☺)

 

Chiron(Fisch)-Sextil-Pluto(Steinbock)

Wie bereits im Januar:

Dieser Aspekt fungiert als Ratgeber / Krisenmanager.

Unveränderlichkeiten annehmen – es muss nicht alles perfekt sein - akzeptieren lernen

 

Jupiter(Waage)-Quinkunx-Chiron(Fisch)

Es braucht noch etwas mehr Verantwortungsbewusstsein, um sich der Schwierigkeiten bewusst zu werden, die in der Vergangenheit gemacht wurden.

 

Uranus(Widder)-Quadrat-Pluto(Steinbock)

Alles was uns blockiert, ist zum Scheitern verurteilt. Man erleidet Schiffbruch, wenn nicht die Gelegenheit genutzt wird, sich aus Zwängen und Machtsituationen zu befreien.

 

Aus Krisen wachsen!

Wenn eine Tür sich schließt öffnen sich weitere!

Ein Vorbild für andere sein!

Wir wissen doch alle: „unsere Leben ist das Produkt unserer Gedanken“ (Marc Aurel)

Gemeinsam einen Weg zum Wohle aller finden!

 

Jupiter(Waage)-Opposition-Uranus(Widder)

Ein Aspekt für Visionäre

Der Fokus liegt auf Veränderung. Es kann jetzt alles nicht schnell genug gehen.

Leider gibt es momentan mundan gesehen zu viele Baustellen. Welche soll/muss als erstes in Angriff genommen werden. Step by step planen und mit MUT an die Durchführung gehen.

Die Chance erkennen, dass sich nun Träume und Visionen realisieren lassen.

Und da Jupiter Anfang des Monats rückläufig wird, kommt diese Konstellation in ein paar Monaten nochmals ☺

 

Die rückläufigen Planeten im Februar 2017

Jupiter(Waage 23°08‘) – 10. Juni 2017(13°13)

 

Während der Rückläufigkeit von Jupiter sollte man darauf verzichten, ein Projekt zu vergrößern, d.h. z.B. die Firma ausbauen, zu vergrößern. Schnell übernimmt man sich und das Projekt ist zum Scheitern verurteilt.

Studien, die während dieser Zeit begonnen werden, bricht man meistens ab, oder aber sie bringen einen beruflich nicht weiter.

Generell keine Risiken eingehen.

 

* * *

Astrologische Glossen für den Monat Februar 2017

 

wer mehr über die tagtäglichen mundanen Konstellationen wissen möchte, kann meinen kostenlosen monatlichen Newsletter bestellen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Termin für den

nächsten

2-tägigen Kartenlege-Kurs

 

auf Anfrage

 

bei Interesse bitte anmelden


Wenn Sie Interesse an meinem kostenlosen Newsletter über die aktuellen Planeten-Konstellationen haben, so können Sie diesen unter Angabe Ihres Vornamen und Namen bestellen.

 

Newsletter

 

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.