Astro-Newsletter September 2017

520318798

79635275 318612518714

 Der Sommer verabschiedet sich und lädt uns ein, die Ernte einzufahren! ? ! ?

 Auch im

Monat September begleiten uns

einige unterstützende Konstellationen

(teils aus den Vormonaten - ist vermerkt),

um Lichtblicke und Möglichkeiten

zu erkennen und umzusetzen

 

Jupiter(Waage)-Sextil-Saturn(Schütze)

Es ist eine sehr günstige Zeit, um Visi­o­nen Schritt für Schritt in die Rea­li­tät umzu­set­zen. Oder von der ande­ren Seite betrach­tet, zu überlegen, ob die Ziele rea­li­stisch genug sind, um sich

ver­wirk­li­chen zu las­sen. Die Aufgabe ist, ein gesun­des Mit­tel­maß zwi­schen Expan­sions­drang und Vor­sicht zu finden, sowie zwi­schen Maß­lo­sig­keit und Ver­zicht. Durch einen guten Ein­satz aller verfügbaren Ener­gien kön­nte viel errei­cht werden.

Auch zwi­schen Ver­gan­gen­heit und Zukunft zu vermitteln ist sinnvoll, z.B. das Altbewährte mit neuen Ideen zu verbinden.

Jupiter(Waage)-Sextil-Lilith(Schütze)

Wie bereits seit Juni

Die Suche nach dem Sinn des Lebens mag jetzt manchmal den einen oder anderen überkommen, Immer wieder gibt es Begren­zun­gen und diese sind da, um überwunden zu werden.

Gerade in Bezug auf Selbstbestimmung mag diese Frage öfters auftauchen.

So wird auch das Weltbild bzw. das was man dafür hält, sowie z.B. die gesellschaftliche Stellung in Frage gestellt. Es braucht mehr Pflege bzw. man sollte sich mit den Themen beschäftigen.

Um Klarheit zu bekommen, ist die Zeit günstig.

 

Mondknoten(Löwe)-Sextil-Jupiter(Waage)

Empfehlenswert ist, sich mit Sinn und Wachstum, fremden Anschauungen – philosophischen Themen auseinander zu setzen.

Die Grenzen ausdehnen. Wie immer, Mondknoten symbolisiert ein Lernthema, und Jupiter möchte sich vergrößern, ausdehnen im materiellen wie auch in ideellen Bereichen. Wichtiges auf den Punkt bringen, ist die Entsprechung. Gerade diese Konstellation könnte in der momentanen weltweiten Situation (den Umbruch) richtig angewandt, zukunftsweisend sein.

 

Mondknoten(Löwe)-Sextil-Saturn(Schütze)

Wie bereits seit Mai

fordert dieser Aspekt auf, Verantwortung zu übernehmen!

Nicht wie das Kaninchen gelähmt vor der Schlange den Dingen zusehen, sondern handeln. MUT beweisen! Bei Mondknoten–Konstellationen handelt es sich immer um Lernaufgaben, die bewältigt werden müssen. Saturn fordert:

die Realität nicht außer Acht zu lassen und dies global. Es geht um unsere Erde, die Welt. Sie gehört nicht uns, wir sind nur Gast. Saturn in positiver Verbindung mit dem Mondknoten

bietet eine großartige Unterstützung, um die wirklich wichtigen Themen im Leben zu erkennen und zu nutzen: man kann auch an und durch Schwierigkeiten wachsen

 

Mondknoten(Löwe)-Sextil-Lilith(Schütze)

Eine Ermunterung verborgene Anlagen zu entfalten. Das Leben ist Entwicklung und diesem Impuls nachzugehen wäre jetzt eine sehr gute Möglichkeit. Wie mit Siebenmeilenstiefeln kann man (mundan gesehen in politischen und gesellschaftlichen Bereichen) neue Erfahrungen

machen. Auf zu neuen Ufern scheint dieser Aspekt zu rufen.

 

Neptun(Fisch)-Sextil-Pluto(Steinbock)

schenkt die Chance etwas tiefer in uns zu gehen, um zu erkennen, ob der Glaube an etwas Größeres nur ein künstliches Objekt ist. Um einen gewissen Schutz zu erhalten, oder aber ob man erkennt, dass in uns alles ist, was man zum wahren Kern des Menschsein benötigt und alles einen höheren Sinn macht.

 

Saturn(Schütze)-Konjunktion-Lilith(Schütze)

Die Forderung nach Klarheit ohne jegliche Beschönigung und Idealismus wird laut. Gerade unter dieser Herausforderung, kann man (mundan gesehen im politischen und gesellschaftlichen

Bereich) aufwachen und zu Höchstleistungen fähig sein. Die eigenen Schwachstellen sowie die der Mitmenschen werden sichtbar. Sich erinnern, wer wir sind und sinnvoll damit umgehen.

* * * * * * *

 

Im September werden

Merkur (am 03.Sept.)

und Pluto (am 28.Sept.)

wieder direktläufig.

Das Thema Macht/Ohnmacht (Pluto) bekommt wieder einen anderen Stellenwert.

Je nachdem wie und wo Pluto steht, d.h.ob er harmonisch oder herausfordern ist, kann er zu positiven Entscheidungen führen oder aber vor Augen halten, dass die eine oder andere Verhaltensweise nicht sinnvoll ist, um Konzepte sinnvoll zu entwickeln und nützliche Entscheidungen zu treffen.

 

Einige von uns haben schon diverse Prüfungen erlebt und überlebt und sind daraus positiv hervorgegangen.

Aktiv sein sollte man natürlich schon. Die Hände in den Schoß legen, bringt nichts. U.a. helfen Motivationen (s. auf meine Website www.astrolanger.de unter Motivationen).

Vielleicht wird erkannt, dass man Illusionen nachgelaufen ist. Dann sollte man sich möglichst schnell von einem Traum verabschieden. Eine Türe schließt sich und eine andere tut sich

auf, wir brauchen nur den Schlüssel dafür.

Achtung:

Nicht außer Acht lassen, sollten wir die Unwetter, die mit Wasser(Neptun) zu tun haben, Einiges wurde verschlampt, versäumt, zu viele Flüsse, Bäche wurden in der Vergangenheit

begradigt, anstatt sie ihrem ursprünglichen Lauf zu überlassen, Kanalleitungen wurden nicht erneuert etc.) Neptun hat gerade im September viele Aspekte zu persönlichen Planeten, da geht es meist um Täuschung, Verschleierung Und auch Saturn hebt den Zeigefinger und weist auf Unterlassungen hin.

 

Rückläufige Planeten im September 2017

Pluto(Steinbock)– 27. September (14°56)

Neptun(Fisch)– 21.November (09°14‘)

Chiron(Fisch) - 02. Dezember(20°14‘)

Uranus(Widder 24°30‘)bis 29.Dezember (20°33‘)

Merkur(Jungfrau)bis 03.September( Löwe 28°27‘)

* * *

 

Astrologische Glossen für den September 2017

wenn Sie mehr über die tagtäglichen Konstellationen erfahren möchten,

bestellen Sie meinen kostenlosen monatlichen Newsletter 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Termin für den

nächsten

2-tägigen Kartenlege-Kurs

 

auf Anfrage

 

bei Interesse bitte anmelden


Wenn Sie Interesse an meinem kostenlosen Newsletter über die aktuellen Planeten-Konstellationen haben, so können Sie diesen unter Angabe Ihres Vornamen und Namen bestellen.

 

Newsletter

 

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.