Astro-Newsletter August 2020

Foto: Heidrun Langer
Foto: Heidrun Langer

August 

ein Monat der Urlaubsstimmung und Toleranz verspricht

 

Wende dein Gesicht der Sonne zu -

dann sind die Schatten hinter dir

                               asiatisches Sprichwort

 

 

Auch in diesem Monat begleiten uns einige Sternen-Konstellationen, die Grenzen aufzeigen ☺ … aber auch ein paar unterstützende Konstellationen, um Lichtblicke und Möglichkeiten zu erkennen.

„Damit das Mögliche entsteht, 

muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.“ 

                                                              Hermann Hesse

 

Folgende Konstellationen begleiten uns den ganzen August

 

Jupiter(Steinbock)r-Sextil-Neptun(Fisch)r wie im Juni/Juli

Neptun steht in seinem Domizil und steht entsprechend stark –

Ein spiritueller Aspekt: verschmelzen mit dem höheren Selbst, könnte man diese Konstellation betiteln. Der Wunsch, Grenzen aufzulösen und sich in Größerem zu verlieren.

Diesem Wunsch entspricht viel Idea­lis­mus und lässt hohe Erwar­tun­gen an die Umwelt stel­len.

Dann aber werden wir wieder mit der Realität konfrontiert und entsprechend enttäuscht,

Wenn wir ler­nen, Illu­sion und Wirk­lich­keit zu unter­schei­den, kann ein opti­mis­ti­scher Glaube an das Gute in Mensch und Natur viele Türen öff­nen. Diese füh­ren letzt­lich in eine mysti­sche und irra­tio­nale Welt, die das Gefühl ver­mit­teln kann, in einem grö­ße­ren Gan­zen auf­ge­ho­ben zu sein.

Andererseits ist auch ein Mit­lei­den am Elend in die­ser Welt möglich und dar­aus entsteht eine große Hilfs­be­reit­schaft.

Gerade in der momentanen Zeit werden wir mit vielen Themen konfrontiert, die schon eine lange Zeit unter den Teppich gekehrt wurden – sei es das Virus – wie gehen wir miteinander um, das Wort Achtsamkeit bekommt eine große Bedeutung, der Umgang mit Mensch und Tier, mit der Umwelt und vieles mehr.

Eine Aufforderung, sich den Werten wieder zuzuwenden:

mit Freundlichkeit und Empathie lässt sich mehr erreichen, als mit Rivalitätsgedanken. Die Tür für Menschlichkeit öffnen. Begeben wir uns (mundan und privat) auf eine Welle der Gefühle. Achten wir die anderen und auf die anderen.

Vertrauen und Glauben wird unter diesem Aspekt wachgerüttelt und man kann einen kleinen Einblick in die Mächte bzw. das „was möglich ist“ bekommen.

 

Neptun ist ein Meister der Vertuschung und momentan aber auch der Aufdeckung bedingt durch den Transit Jupiter.

 

Lilith(Widder)-Sextil-Mondknoten-(Zwilling)

Ein Lernthema sich mit Lilith-Themen auseinander zu setzen, aber diesmal unter positiven Voraussetzungen. „Sein Sosein“ annehmen und akzeptieren bzw. abwägen, was gut für einen ist und was man akzeptieren kann. Bei Lilith-Themen hat man u.U. Schwierigkeiten, sich mit seinem wahren ICH auseinanderzusetzen. Ein Beispiel wäre: man fühlt sich innerhalb des Umfeldes“, z.B. als „Fremdling. Die Aufgabe ist, zu seiner wahren Identität zu kommen und aus dem Schatten und den Fußstapfen der anderen herauszugehen. Ein ganz wichtiges Thema ist Gerechtigkeit

„Wir werden alle als Originale geboren – sterben aber meist als Kopie“

 

Mondknoten(Zwilling)-Quinkunx Saturn und Pluto (Steinbock)

Momentan gibt es ganz viele Lernthemen im Umgang mit anderen und natürlich auch sich selbst. Man kann sich sehr gut kennenlernen, welche Unsicherheiten und Ängste in einem stecken. Wie schnell man sich von anderen manipulieren lässt.

Sollten Starrsinn - Strukturen – Festhalten an Altem - aufgelöst und in kreatives Handeln umgewandelt werden?

Wäre dies die Lösung?

Momentan wäre ein günstiger Zeitpunkt, jetzt erst einmal als „Schnupper-Aspekt“ und dann nach der Direktläufigkeit als konkretes Ziel.

Macht-und Ohnmacht kann sich von einer angenehmeren Seite zeigen. Vieles, was bisher verschleiert wurde, wird sichtbar (Thema „unter den Teppich kehren). Allerdings sollte keinerlei Manipulation dabei sein.

Diese Zeitqualität schenkt die Chance:

Macht (= Offensive) und Ohnmacht (= Defensive) in Kraft/Mut zu wandeln.

Sich nicht hinter faulen Beschönigungen verstecken, sondern geradeaus vorwärts agieren, dann öffnen sich Türen.

Die Konstellation Mondknoten in Verbindung mit Saturn gibt es seit einigen Jahren und immer wieder steckten Lernthemen dahinter. Mal sind es harmonische Themen oder wie auch jetzt herausfordernde Themen

Saturn in herausfordernder Verbindung mit dem Mondknoten bietet keine Unterstützung, sondern weist auf Schwierigkeiten hin, die besiegt werden müssen, um endlich die wirklich wichtigen Themen im Leben zu erkennen und zu nutzen. Ständig werden wir ausgebremst! Mit besten Absichten werden Hindernisse und Konflikte angegangen und dann erweisen sie sich als schwierig

So wie die Situation momentan ist - eine wirklich schwierige - sind einige Probleme und Aufgaben zu bewältigen. Am besten packt man Probleme an der Wurzel.

 

Uranus wird am 15. August rückläufig (s. unter „Rückläufige Planeten)

 

Nun – wie jedes Jahr im August:

Etwas, was nicht unbedingt mit der Astrologie zu hat:

Die Perseiden brennen bis Mitte August ein kosmisches Feuerwerk am Nachthimmel ab, besonders in der Nacht vom 12. auf den 13. August. Hoffen wir, dass keine Wolken am Himmel sind und uns die Sicht vernebeln. Ja sogar bis zum 24. August sollen sie unterwegs sein. Wer mehr darüber erfahren möchten unter https://www.meteorite-shop.de/sternschnuppennacht

 

Wenn Sie noch ein paar Wünsche offen habt – ich hoffe doch!!!!

Der August hat immer reichlich Sternschnuppen zu bieten. Es ist die beste Zeit im ganzen Jahr, um die Schwärme aufblitzen zu sehen! Meteoritenschauer entstammen meist einer Spur aus Staub und Gestein, die Jahre zuvor ein Komet auf seiner Reise um die Sonne hinterlassen hat. Die Erde kreuzt alljährlich auf ihrer Bahn diese Schweifspuren. 

Beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen die Staubteilchen als Sternschnuppen.

Ein wunderschönes Schauspiel, wenn man nachts draußen sitzt oder liegt und den Himmel betrachtet und diese Sternschnuppen aufblitzen sieht.

Ein Ahhhhhh und Ohhhhhhhhhh-Erlebnis!!

Hoffen wir, dass wir von Wolken verschont bleiben, damit wir uns etwas Schönes wünschen können.

Rückläufige Planeten im August 2020

Pluto(Steinbock 25°00‘) vom 26. April  – 05. Oktober (22°29‘)

Saturn(Wassermann) vom 14. Mai (01°57‘) - 29. September (Steinbock 25°20‘)

Jupiter(Steinbock 27°14‘) vom 15. Mai – 14. September (17°24‘)

Neptun(Fisch 23°58‘) vom 24. Juni – 29. November (18°10‘)

Chiron(Widder 09°26‘) vom 12. Juli - 16. Dezember( 04°56‘)

Uranus(Stier 10°41‘) vom 15. August – 15.Januar 2021 (6°43‘

Was sollte man beachten bei rückläufige Uranus:

Bei rückläufigem Uranus sollte man nicht unbedingt mit elektrischen Geräten und Installationen hantieren, zumindest, wenn es sein muss, Vorsicht walten lassen und einen Fachmann holen. Veränderungen sind etwas zäh, also warten, bis Uranus wieder direktläufig ist. Aber Überlegungen darüber kann man schon treffen

 

Die anderen rückläufigen Planeten wurden in den letzten Newslettern beschrieben.

Astrologische Glossen (tagtägliche Konstellationen) für den Monat August 2020

wenn Sie mehr über die tagtäglichen mundanen Konstellationen erfahren möchten,

oder welche astrologischen Besonderheiten im Jahr 2020 zu erwarten sind

bestellen Sie meinen kostenlosen monatlichen Newsletter

Termin für den

nächsten

2-tägigen Kartenlege-Kurs

 

auf Anfrage

 

bei Interesse bitte anmelden


Wenn Sie Interesse an meinem kostenlosen Newsletter über die aktuellen Planeten-Konstellationen haben, so können Sie diesen unter Angabe Ihres Vornamen und Namen bestellen.

 

Newsletter abonnieren

 

Info:

Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.