Astro-Newsletter September 2020

Foto: Heidrun Langer -  Surfer Paradies
Surfer Paradies Foto: Heidrun Langer

Der Sommer

es war ein sehr herausfordernder und

abwechslungsreicher Sommer, der von uns ein großes Umdenken forderte  – verabschiedet sich langsam und lädt uns ein, die Ernte einzufahren! ? ! ?

 

Auch im Monat September begleiten uns wie in den letzten Monaten unterstützende Konstellationen, um Lichtblicke und Möglichkeiten zu erkennen und umzusetzen.

Aber auch herausfordernde Aspekte melden sich, manchmal ganz plötzlich und ohne Vorwarnung und deshalb ist sinnvoll:

Achtsamkeit

 

Lilith(Widder)-Sextil-Mondknoten(Zwilling) wie in den letzten Monaten

Ein Lernthema sich mit Lilith-Themen auseinander zu setzen, aber diesmal unter positiven Voraussetzungen. „Sein Sosein“ annehmen und akzeptieren bzw. abwägen, was gut für einen ist und was man akzeptieren kann. Bei Lilith-Themen hat man u.U. Schwierigkeiten, sich mit seinem wahren ICH auseinanderzusetzen. Ein Beispiel wäre: man fühlt sich innerhalb des „Umfeldes“, z.B. als „Fremdling“. Die Aufgabe ist, zu seiner wahren Identität zu kommen und aus dem Schatten und den Fußstapfen der anderen herauszugehen. Ein ganz wichtiges Thema ist Gerechtigkeit

Wir werden alle als Originale geboren – sterben aber meist als Kopie“

Jupiter(Steinbock)r-Sextil-Neptun(Fisch)r wie in den letzten Monaten

U.a. ein spiritueller Aspekt: verschmelzen mit dem höheren Selbst, könnte man diese Konstellation nennen. Der Wunsch Grenzen aufzulösen und sich in Größerem zu verlieren.

Er ver­leiht viel Idea­lis­mus und lässt uns hohe Erwar­tun­gen an die Lebensbereiche stel­len. Kommt jetzt der Knackpunkt und die große Erkenntnis, was aktiv zu tun ist, um die Umwelt zu retten, dann wäre es dafür eine gute Zeit.

Immer wieder wurden wir und werden wir mit der Realität konfrontiert und entsprechend getäuscht und sind enttäuscht – seien wir kreativ und suchen wir den Schatz in Neptuns Armen.

Wenn wir ler­nen, Illu­sion und Wirk­lich­keit zu unter­schei­den, kann ein opti­mis­ti­scher Glaube an das Gute in Mensch und Natur viele Türen öff­nen. Diese füh­ren letzt­lich in eine mysti­sche und irra­tio­nale Welt, die das Gefühl ver­mit­teln kann, in einem grö­ße­ren Gan­zen auf­ge­ho­ben zu sein.

Andererseits ist auch ein Mit­lei­den am Elend in die­ser Welt möglich und dar­aus entsteht eine große Hilfs­be­reit­schaft.

Eine Aufforderung, sich den Werten wieder zuzuwenden u.a.:

mit Freundlichkeit und Empathie lässt sich mehr erreichen, als mit Rivalitätsgedanken.

Öffnen wir die Tür für mehr Menschlichkeit. Begeben wir uns (politisch, gesellschaftlich und privat) auf eine Welle der Gefühle.

Achten wir die anderen und auf die anderen.

Vertrauen und Glauben wird unter diesem Aspekt wachgerüttelt und man kann einen kleinen Einblick in die Mächte bzw. das „was möglich ist“ bekommen.

Aber auch Vorsicht – Neptun ist ein Meister der Vertuschung – Verschleierung – Täuschung

 

Saturn(Steinbock)r-Quadrat-Mondknoten(Zwilling)

Momentan gibt es ganz viele Lernthemen im Umgang mit anderen und natürlich auch sich selbst. Man kann sehr gut kennenlernen, welche Unsicherheiten und Ängste in einem stecken. Wie schnell man sich von anderen manipulieren lässt.

Sollten Starrsinn - Strukturen – Festhalten an Altem - aufgelöst und in kreatives Handeln umgewandelt werden? Wäre dies die Lösung? Momentan wäre ein günstiger Zeitpunkt, jetzt erst einmal als „Schnupper-Aspekt“ und dann nach der Direktläufigkeit als konkretes Ziel.

 

Sich nicht hinter faulen Beschönigungen verstecken, sondern geradeaus vorwärts agieren, dann öffnen sich Türen.

Die Konstellation Mondknoten in Verbindung mit Saturn gibt es seit einigen Jahren und immer wieder steckten Lernthemen dahinter. Mal sind es harmonische Themen oder wie auch jetzt herausfordernde Themen

Saturn in herausfordernder Verbindung mit dem Mondknoten bietet keine Unterstützung, sondern weist auf Schwierigkeiten hin, die besiegt werden müssen, um endlich die wirklich wichtigen Themen im Leben zu erkennen und zu nutzen. Ständig werden wir ausgebremst! Mit besten Absichten werden Hindernisse und Konflikte angegangen und dann erweisen sie sich als schwierig

So wie die Situation momentan ist - eine wirklich schwierige - sind einige Probleme und Aufgaben zu bewältigen. Am besten packt man Probleme an der Wurzel.

Am 10. September wird Mars rückläufig. Mars wird ca. alle 2 Jahre rückläufig. Das besondere im Jahr 2020 ist, Mars steht seit einiger Zeit in seinem Zeichen, seinem Domizil, dem Widder und steht sehr stark. Er verspürt immer eine gewisse Dynamik und möchte aktiv sein, manchmal auch ohne nachzudenken, das kann dann in Aggressivität und Gewalt münden.

Diese Rückläufigkeit hat eine andere Dynamik. Mars sollte hinterfragen, ob das eine oder andere Handeln/Vorpreschen auch sinnvoll ist, ob das Ziel das richtige ist.

Noch dazu beginnt die Rückläufigkeit mit einem Quadrat zu Saturn, der eher bremst und zum Nachdenken auffordert. Einige Quadrate, die im letzten Monat bereits aktiv waren, kommen durch die Rückläufigkeit Mitte Oktober wieder und dann nochmals bei der Direktläufigkeit.

 

Jupiter wird am 13. September wieder direktläufig und jetzt ist es sinnvoll, sich etwas mehr auf die Karriere zu besinnen und vielleicht die eine oder andere Fort- oder Weiterbildung zu machen.

 

Saturn wird am 29. Sept. wieder direktläufig:

Behördengänge müssten jetzt erfolgreicher sein - mit dem Chef kann man aussichtsreicher diskutieren. Bei Erbschaftsangelegenheiten geht es besser voran, der Kauf oder Verkauf von Antiquitäten steht unter einem guten Stern..

 

Achtung: Nicht außer Acht lassen, sollten wir die Unwetter, die mit Wasser(Neptun) zu tun haben, Einiges wurde verschlampt, versäumt, zu viele Flüsse, Bäche wurden in der Vergangenheit begradigt, anstatt sie ihrem ursprünglichen Lauf zu lassen, Kanalleitungen wurden nicht erneuert etc.), generell steht alles unter Spannung, was mit den 4 Elementen zu tun hat (Feuer, Erde, Wasser, Luft)

  

Wenn Sie meinen, „immer ich“, warum geht es bei mir nicht vorwärts, dann helfen Ihnen u.U. meine Motivationen:

s. auf meine Website www.astrolanger.de/astrologie/mond-jahr-2020

unter Motivationen.

 

Vielleicht erkennen Sie, dass Sie Illusionen nachgelaufen sind. Dann sollten Sie sich möglichst schnell von einem Traum verabschieden. Eine Türe schließt sich und eine andere tut sich auf, wir brauchen nur den Schlüssel dafür und den können Sie selbst erkennen und finden.

 

Rückläufige Planeten im September 2020

Pluto(Steinbock 25°00‘) vom 26. April  – 05. Oktober (22°29‘)

Saturn(Wassermann) vom 14. Mai (01°57‘) - 29. September (Steinbock 25°20‘)

Jupiter(Steinbock 27°14‘) vom 15. Mai – 14. September (17°24‘)

Neptun(Fisch 23°58‘) vom 24. Juni – 29. November (18°10‘)

Chiron(Widder 09°26‘) vom 12. Juli - 16. Dezember (04°56‘)

Uranus(Stier 10°41‘) vom 15. August – 15.Januar 2021 (6°43‘

Astrologische Glossen (tagtägliche Konstellationen) für den Monat September 2020

wenn Sie mehr über die tagtäglichen mundanen Konstellationen erfahren möchten,

oder welche astrologischen Besonderheiten im Jahr 2020 zu erwarten sind

bestellen Sie meinen kostenlosen monatlichen Newsletter

Termin für den

nächsten

2-tägigen Kartenlege-Kurs

 

auf Anfrage

 

bei Interesse bitte anmelden


Wenn Sie Interesse an meinem kostenlosen Newsletter über die aktuellen Planeten-Konstellationen haben, so können Sie diesen unter Angabe Ihres Vornamen und Namen bestellen.

 

Newsletter abonnieren

 

Info:

Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.