Tierkreiszeichen
Sternzeichen

So

29

Okt

2017

Astro-Newsletter November 2017

Novemberstimmung - Foto Heidrun Langer
Novemberstimmung - Foto Heidrun Langer

Der November

symbolisiert Vergänglichkeit.

 520318798  79635275   318612518714

 

Der November macht das Thema "Wandel"/"Transformation"

sichtbar. Die „Skorpion“-Zeit lässt vieles mystischer erscheinen. Nichts ist nachvollziehbar. Gerade in den letzten Tagen, hatten wir diese wunderschöne Färbung der Herbstblätter - und jetzt –

ist bereits ein großer Teil der Blätter abgefallen.

 

Das Thema "stirb und werde" hat begonnen. Eine Zeit des Abschiednehmens, um Platz für etwas Neues zu machen. Die Natur macht es uns vor.

Vielleicht verspüren Sie eine große Müdigkeit. Die Energie ist auf dem Nullpunkt.

Denn vieles, was im außen passiert, hinterlässt auch bei uns Spuren.

Seit 2010 zeigen sich einige spannungsgeladene bzw. veränderungswillige Konstellationen.

Wir sind zwar einige Schritt weitergekommen, aber die Auswirkungen aus diesen weltweiten Konflikten sind immer noch spürbar.

Ich sehe es im November als Lernaufgabe, für das Gemeinsame zu kämpfen, sich einzusetzen. Wenn allerdings etwas nicht mehr stimmig ist, dann sollte man dies endlich loslassen

Und

im richtigen Moment auch die richtigen Kontakte zu knüpfen.

auf die Intuition achten!

Und Hoffnung – Vertrauen einsetzen.

 

Folgende Konstellationen begleiten uns den ganzen Monat November und geben diesem Monat die Schwingung und Energie

 

Uranus(Widder)-Trigon-Saturn(Schütze)

Uranus möchte Veränderung, frei sein, aber Saturn hält an alt - nicht immer „bewährten“ fest. Die „Denke“ verändern, sich auch mal auf Neues hin wagen. Wenn richtig gesät wurde, kann man auch die Früchte ernten.

Diese Konstellation ist schon länger wirksam und so sollte jetzt endlich auch etwas umgesetzt werden. Wenn bei Unternehmungen Stabilität erstrebenswert ist – was Sinn macht – dann brauchen wir Saturn.

mehr lesen

Sa

30

Sep

2017

Astro-Newsletter Oktober 2017

Herbststrauß mit Sonnenblumen
Blumenstrauß Foto: Heidrun Langer

Oktober - der Waage-Monat,

seien wir nett zueinander

 

Der Monat Oktober,

ein Waage-Monat (zumindest 2/3 davon),

ein Monat der Begegnungen, des Miteinanders, aber auch der Harmonie, Gerechtigkeit, Diplomatie.

 

Jupiter verweilte seit September 2016

1 Jahr in der Waage und wechselt am 10. Oktober in den Skorpion.

 

Leider hatte es in den letzten Monaten weltweit mit dem Miteinander, der Harmonie und der Gerechtigkeit nicht funktioniert, teils sogar im Gegenteil. Aber ich denke, dass es noch mehr bewusst wurde, was da alles im "Argen" liegt  und sicherlich können jetzt Konzepte entwickelt werden, um zu verändern.  Da kann die Energie des Skorpions hilfreich sein, denn er legt den Finger in die Wunde und fordert auf, zu handeln.  

 

Achten Sie darauf, wo (in welchem Haus) das Tierkreiszeichen Skorpion in Ihrem Horoskop steht, dort können Sie Förderung erfahren, vor allem auch, wenn es an den Hauptachsen stattfindet.

Das letzte Jahr (2016/2017) war Jupiter in der Waage

Die entsprechenden Häuser schließen meist nicht mit dem Tierkreisziechen ab und so geht die "Förderung" nahtlos weiter, wichtig ist für Sie: gewusst in welchen Bereichen.

Wann was förderlich ist oder wann Sie aufpassen sollten, können Sie im Jahres-Horoskop nachlesen oder aber bei einem persönlichen astrologischen Gespräch

mehr lesen

Do

31

Aug

2017

Astro-Newsletter September 2017

520318798

79635275 318612518714

 Der Sommer verabschiedet sich und lädt uns ein, die Ernte einzufahren! ? ! ?

 Auch im

Monat September begleiten uns

einige unterstützende Konstellationen

(teils aus den Vormonaten - ist vermerkt),

um Lichtblicke und Möglichkeiten

zu erkennen und umzusetzen

 

Jupiter(Waage)-Sextil-Saturn(Schütze)

Es ist eine sehr günstige Zeit, um Visi­o­nen Schritt für Schritt in die Rea­li­tät umzu­set­zen. Oder von der ande­ren Seite betrach­tet, zu überlegen, ob die Ziele rea­li­stisch genug sind, um sich

ver­wirk­li­chen zu las­sen. Die Aufgabe ist, ein gesun­des Mit­tel­maß zwi­schen Expan­sions­drang und Vor­sicht zu finden, sowie zwi­schen Maß­lo­sig­keit und Ver­zicht. Durch einen guten Ein­satz aller verfügbaren Ener­gien kön­nte viel errei­cht werden.

Auch zwi­schen Ver­gan­gen­heit und Zukunft zu vermitteln ist sinnvoll, z.B. das Altbewährte mit neuen Ideen zu verbinden.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

02

Aug

2017

Astro-Newsletter August 2017

Sommergarten
Foto Heidrun Langer - Sommergarten

August,

ein Monat, der Urlaubsstimmung,

Freiheit und Toleranz symbolisiert

 

Wende dein Gesicht der Sonne zu

und lass die Schatten hinter dir

                    (unbekannter Verfasser)

* * *

520318798  79635275   318612518714

Auch im August begleiten uns einige

Konstellationen aus den Vormonaten

(ist vermerkt)

 

Erst ein paar unterstützende Konstellationen, um Lichtblicke und Möglichkeiten zu erkennen

 

Uranus(Widder)-Trigon-Mondknoten(Löwe)

Wie im Mai, Juni, Juli

Diese Konstellation fordert auf, Veränderungen zum Wohle aller zuzulassen.

Für die Entwicklung ist dieser Aspekt sehr dienlich und verspricht langfristig Erfolge.

Durch die Kombination von Uranus(= Veränderung) und Mondknoten(Entwicklung) sollte der Fokus auf Lernaufgabe gerichtet werden – „Hamsterrad

ade“. Veränderungen können ganz plötzlich auftreten.

 

Saturn(Schütze)-Konjunktion-Lilith(Schütze)

Die Forderung nach Klarheit ohne jegliche Beschönigung und Idealismus wird laut.

Gerade unter dieser Herausforderung, kann man (mundan gesehen im politischen und gesellschaftlichen Bereich) aufwachen und zu Höchstleistungen fähig sein. Die eigenen Schwachstellen sowie die der Mitmenschen werden sichtbar. Sich erinnern, wer wir sind und sinnvoll damit umgehen.

mehr lesen

Sa

01

Jul

2017

Astro-Newletter Juli 2017

Foto: Heidrun Langer
Foto: Heidrun Langer

Der Juli

– von welcher spannenden Seite will er sich zeigen?

 

 Wie bereits im Juni wiederholen sich auch im Monat Juli wieder

einige Konstellationen

 

Uranus(Widder)-Trigon-Mondknoten(Löwe)

Wie im Mai und Juni

Diese Konstellation fordert auf, Veränderungen zum Wohle aller zuzulassen.

Für die Entwicklung ist dieser Aspekt sehr förderlich und verspricht langfristig Erfolge.

Durch die Kombination von Uranus (fordert Veränderung) und dem Mondknoten (Entwicklung)

sollte der Fokus auf Lernaufgabe gerichtet werden – „Hamsterrad ade“.

Veränderungen können auch ganz plötzlich auftreten.

 

Mondknoten(Löwe)-Trigon-Saturn(Schütze)r

Ebenfalls wie im Mai und Juni

Saturn in positiver Verbindung mit dem Mondknoten bietet eine großartige Unterstützung,

um die wirklich wichtigen Themen im Leben zu erkennen und zu nutzen: man kann auch an und durch Schwierigkeiten wachsen

mehr lesen

Mo

05

Jun

2017

Astro-Newsletter Juni 2017

Juni - freuen wir uns auf den Sommer-Anfang

 

Welche Konstellationen sind den ganzen Juni wirksam?

 

Uranus(Widder)-Trigon-Mondknoten(Löwe)

Wie im Mai

Diese Konstellation fordert auf, Veränderungen zuzulassen zum

Wohle aller. Für die Entwicklung ist dieser Aspekt sehr förderlich und verspricht

langfristig Erfolge. Durch die Kombination von Uranus und dem Mondknoten sollte

der Fokus auf Lernaufgabe gerichtet werden – „Hamsterrad ade“. Veränderungen

können auch ganz plötzlich sein.

 

Mondknoten(Löwe)-Trigon-Saturn(Schütze)r

Ebenfalls wie im Mai

Saturn in positiver Verbindung mit dem Mondknoten bietet eine große Unterstützung, um

die wirklich wichtigen Themen im Leben zu erkennen und zu nutzen, um dann auch

an und durch Schwierigkeiten zu wachsen

mehr lesen

Mo

01

Mai

2017

Astro-Newsletter Mai 2017

Macht der Mai wirklich alles neu???

 

„Ein Optimist findet immer einen Weg.

Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse.“

                                                                -Napoleon Hill -

.... und so sollten wir - wie bereits in letzter Zeit - versuchen,

aus diesen momentan herausfordernden Konstellationen, einen akzeptablen Weg zu finden.

Es gehört immer eine Portion MUT dazu, seinen Weg – auch einmal einen ganz anderen Weg, raus aus dem Hamsterrad - zu gehen.

 

Einige Aspekte vom April begleiten uns auch im Mai wieder. Fast alle haben mit rückläufigen Planeten zu tun. Diese Aspekte (Hindernisse oder Förderungen) kommen alle wieder, so dass es momentan ein bisserl wie Schnuppern ist, wie die langjährigen Leser des Newsletters wissen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

30

Mär

2017

Astro-Newsletter April 2017

Macht der April was er will????

 

Nun ist das neue astrologische Sonnen-Jahr 2017

schon ein paar Tage alt und ich denke, jeder ist auf seine Art und Weise, bewusst oder unbewusst, in dieses „Sonnen“-Jahr gegangen. Vielleicht waren Sie auf meiner Website „Motivationen“ und Sie konnten sich inspirieren lassen,wie Sie sich auch im Sonnenjahr 2017 besser motivieren – eine Hilfe und Unterstützung sind auch die Amulette/Glücksbringer. www.astrolanger.de/shop/amulette es

sind nur noch Einzelstücke vorhanden, da ich diese Produkte auslaufen lasse -

wegen Lieferschwierigkeiten vom Händler)

 

Mit Beginn in das neue astrologische Jahr verspürt doch jeder eine Sehnsucht nach Wachsen und

Gedeihen:

Da ist das Feuerzeichen Widder als 1. Tierkreiszeichen geradezu prädestiniert.

Steht er doch als Pionier und verkörpert den Ursprung, den Start: Hier beginnt der Zyklus durch den Tierkreis. Personen, die in diesem Zeichen geboren sind, gelten als mutig und

impulsiv. Wenn sie etwas wollen, sind sie nicht aufzuhalten, bis sie es erreichen bzw. haben.

Dem Widder sagt man zwar nach, draufgängerisch zu sein, doch ist er keineswegs das geräuschvollste Feuer-Zeichen. Meist sind diese Personen ruhig und zurückhaltend. Ihr Charakter richtet sich nach dem Mars, einem Planet, dem es in 1. Linie um die Tätigkeit und nicht um den Glamour geht. Natürlich sind Widder-Geborene zuweilen auch sehr spontan und angriffslustig, sie wollen eben mit dem Kopf durch die Wand….

mehr lesen

Fr

03

Mär

2017

Astro-Newsletter März 2017

Was gibt es Besonderes im Monat März?

 

Am 4. März wird die Venus für 6 Wochen rückläufig, dies passiert nur alle 2 Jahre. (s. u. „rückläufige Planeten“)

 

Das neue astrologische Jahr - das Sonnen-Jahr beginnt am 20. März.

Zum Frühlingsbeginn, am 20 März 2017, wenn die Sonne in das Sternzeichen Widder wechselt, verändert sich auch das astrologische Jahr, 2017 betreten wir das Sonnen-Jahr. Die Sonne gilt der Regent vom Sternzeichen Löwen. In diesem astrologischen Jahr hat jedes Tierkreiszeichen seine ganz persönliche Unterstützung. Die Sonne gibt ihre ganze Kraft dem jeweiligen Zeichen, bzw. auch dort, wo gute Unterstützung ist (z.B. ist die Sonne in einem Feuerzeichen, dann profitieren auch die anderen Feuerzeichen davon). Mehr darüber gibt es ab 10. März 2017 auf meiner website

www.astrolanger.de/astrologie - Sonnen-Jahr 2017

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Feb

2017

Astro-Newsletter Februar 2017

Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten
Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten

Februar

kann er Träume erfüllen?

 

Der Februar wird lebendiger. Es ergibt sich die Möglichkeit, dass sich Visionen realisieren

lassen.

 

Wie bereits im Januar begleiten uns einige Konstellationen auch im Februar

– teils unterstützend und teils herausfordern

 

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Chiron(Fisch)

(wie im Januar 2017)

es geht um Verantwortung und Autorität. Hier sollte kein Missbrauch entstehen, sondern mit Empathie und Verstand agiert werden. Können die richtigen Personen die

wichtigen und richtigen Entscheidungen treffen? Diese Konstellation kann

schwierig sein, wenn aus den vergangenen Fehlern nicht gelernt und sich nicht

weiterentwickelt wurde. Es kann als Chance gesehen werden, um aus dem Hamsterrad rauszukommen, nur aktiv sollte man schon werden.

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Jan

2017

Astro-Newsletter Januar 2017

Januar 2017 - auf ein Neues

 

Wir gehen in das Jahr 2017 mit dem rückläufigen Merkur, dies sollten wir bei Versprechen, Handlungen etwas im Hinterkopf haben

 

Uranus, der Veränderungen herbei sehnt, wurde erst am 29. Dez.2016 wieder direktläufig.

Flexible und dabei realistisch sein, ist die Devise in dieser Zeit. Jetzt muss Uranus aber erst einmal die ganzen Stationen seiner Rückläufigkeit überwinden.

Hier geht es dann um tatsächliche Veränderungen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

01

Dez

2016

Astro-Newsletter Dezember 2016

Dezember

– wie war das persönliche Jahr???

 

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Wieder ein Jahr, das Überraschungen, Veränderungen und viele Heraus-forderungen brachte, Schönes und nicht so Schönes.

 

Im „Außen“ (weltweit) begegneten uns Aggressionen, Gewalt und die daraus entstehende Flucht – mundan gesehen.

 

Den ganzen Monat begleiten uns folgende

Konstellationen, in wieweit Sie davon betroffen sind, können Sie in Ihrem

Horoskop erkennen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

03

Nov

2016

Astro-Newsletter November 2016

Novemberstimmung  Foto Heidrun Langer
Novemberstimmung Foto Heidrun Langer

Der November symbolisiert,

dass alles vergänglich ist.

 

Der November macht das Thema "Wandel"/"Transformation" sichtbar. Die Skorpion-Zeit lässt alles etwas mystischer erscheinen. Nichts ist so ganz nachvollziehbar.

 

Gerade in den letzten Tagen, hatten wir diese wunderschöne Färbung der Herbstblätter - und jetzt – ist ein großer Teil der Blätter bereits abgefallen. Das Thema "stirb und werde" hat begonnen.

Eine Zeit des Abschiednehmens, um Platz für etwas Neues zu machen. Die Natur macht es uns vor.

Vielleicht verspüren Sie eine große Müdigkeit. Die Energie ist auf dem Nullpunkt. Denn vieles, was im außen passiert, hinterlässt auch bei uns Spuren.

 

Seit 2010 zeigen sich einige spannungsgeladene bzw. veränderungswillige Konstellationen, nun sind wir bereits einige Schritt weitergekommen, aber die Ergebnisse aus diesen weltweiten Konflikten sind immer noch spürbar. Ich sehe es als Lernaufgabe im November, für das Gemeinsame zu kämpfen, sich einzusetzen. Im richtigen Moment auch die richtigen Kontakte knüpfen zu können. Auf die Intuition achten! Und Hoffnung – Vertrauen einsetzen.

Im November begleiten uns die Konstellationen

mehr lesen 0 Kommentare

So

02

Okt

2016

Astro-Newsletter Oktober 2016

 

Oktober der Monat,

um sich auf Begegnungen zu besinnen

seien wir einfach mal nett zueinander

 

 Der Monat Oktober, ein Waage-Monat

(zumindest 2/3 davon), ist ein Monat der Begegnungen, des Miteinanders, der Harmonie, Gerechtigkeit - ????

 

Nachdem Jupiter ab September 1 Jahr in der Waage ist, können das Miteinander, die Harmonie und die Gerechtigkeit noch verstärkt werden. Achten Sie darauf, wo das Tierkreiszeichen Waage in Ihrem Horoskop steht, dort erfahren Sie Förderung. Das letzte Jahr war Jupiter in der Jungfrau. Die entsprechenden Häuser schließen ja nicht jeweils mit dem Tierkreisziechen ab – zumindest meistens nicht und so geht die Förderung nahtlos weiter, wichtig ist gewusst in welchen Bereichen.

Wann etwas förderlich ist oder wann Sie aufpassen sollten, können Sie im Jahres-Horoskop nachlesen oder aber bei einem persönlichen astrologischen Gespräch.

 

Der Oktober versinnbildlicht auch: Die Ernte ist eingefahren wir „könnten“ uns etwas zurücklehnen - ;-) Ein Zeitpunkt, um uns wieder etwas mehr auf andere zu besinnen, Achtsamkeit üben, gegenüber den Menschen, den Tieren und der Natur. Wie wir handeln, so handeln die anderen. Wir sind ein Spiegelbild unseres Gegenübers auch unserer Politiker.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Mär

2017

Astro-Newsletter März 2017

Was gibt es Besonderes im Monat März?

 

Am 4. März wird die Venus für 6 Wochen rückläufig, dies passiert nur alle 2 Jahre. (s. u. „rückläufige Planeten“)

 

Das neue astrologische Jahr - das Sonnen-Jahr beginnt am 20. März.

Zum Frühlingsbeginn, am 20 März 2017, wenn die Sonne in das Sternzeichen Widder wechselt, verändert sich auch das astrologische Jahr, 2017 betreten wir das Sonnen-Jahr. Die Sonne gilt der Regent vom Sternzeichen Löwen. In diesem astrologischen Jahr hat jedes Tierkreiszeichen seine ganz persönliche Unterstützung. Die Sonne gibt ihre ganze Kraft dem jeweiligen Zeichen, bzw. auch dort, wo gute Unterstützung ist (z.B. ist die Sonne in einem Feuerzeichen, dann profitieren auch die anderen Feuerzeichen davon). Mehr darüber gibt es ab 10. März 2017 auf meiner website

www.astrolanger.de/astrologie - Sonnen-Jahr 2017

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Feb

2017

Astro-Newsletter Februar 2017

Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten
Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten

Februar

kann er Träume erfüllen?

 

Der Februar wird lebendiger. Es ergibt sich die Möglichkeit, dass sich Visionen realisieren

lassen.

 

Wie bereits im Januar begleiten uns einige Konstellationen auch im Februar

– teils unterstützend und teils herausfordern

 

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Chiron(Fisch)

(wie im Januar 2017)

es geht um Verantwortung und Autorität. Hier sollte kein Missbrauch entstehen, sondern mit Empathie und Verstand agiert werden. Können die richtigen Personen die

wichtigen und richtigen Entscheidungen treffen? Diese Konstellation kann

schwierig sein, wenn aus den vergangenen Fehlern nicht gelernt und sich nicht

weiterentwickelt wurde. Es kann als Chance gesehen werden, um aus dem Hamsterrad rauszukommen, nur aktiv sollte man schon werden.

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Jan

2017

Astro-Newsletter Januar 2017

Januar 2017 - auf ein Neues

 

Wir gehen in das Jahr 2017 mit dem rückläufigen Merkur, dies sollten wir bei Versprechen, Handlungen etwas im Hinterkopf haben

 

Uranus, der Veränderungen herbei sehnt, wurde erst am 29. Dez.2016 wieder direktläufig.

Flexible und dabei realistisch sein, ist die Devise in dieser Zeit. Jetzt muss Uranus aber erst einmal die ganzen Stationen seiner Rückläufigkeit überwinden.

Hier geht es dann um tatsächliche Veränderungen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Mär

2017

Astro-Newsletter März 2017

Was gibt es Besonderes im Monat März?

 

Am 4. März wird die Venus für 6 Wochen rückläufig, dies passiert nur alle 2 Jahre. (s. u. „rückläufige Planeten“)

 

Das neue astrologische Jahr - das Sonnen-Jahr beginnt am 20. März.

Zum Frühlingsbeginn, am 20 März 2017, wenn die Sonne in das Sternzeichen Widder wechselt, verändert sich auch das astrologische Jahr, 2017 betreten wir das Sonnen-Jahr. Die Sonne gilt der Regent vom Sternzeichen Löwen. In diesem astrologischen Jahr hat jedes Tierkreiszeichen seine ganz persönliche Unterstützung. Die Sonne gibt ihre ganze Kraft dem jeweiligen Zeichen, bzw. auch dort, wo gute Unterstützung ist (z.B. ist die Sonne in einem Feuerzeichen, dann profitieren auch die anderen Feuerzeichen davon). Mehr darüber gibt es ab 10. März 2017 auf meiner website

www.astrolanger.de/astrologie - Sonnen-Jahr 2017

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Feb

2017

Astro-Newsletter Februar 2017

Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten
Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten

Februar

kann er Träume erfüllen?

 

Der Februar wird lebendiger. Es ergibt sich die Möglichkeit, dass sich Visionen realisieren

lassen.

 

Wie bereits im Januar begleiten uns einige Konstellationen auch im Februar

– teils unterstützend und teils herausfordern

 

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Chiron(Fisch)

(wie im Januar 2017)

es geht um Verantwortung und Autorität. Hier sollte kein Missbrauch entstehen, sondern mit Empathie und Verstand agiert werden. Können die richtigen Personen die

wichtigen und richtigen Entscheidungen treffen? Diese Konstellation kann

schwierig sein, wenn aus den vergangenen Fehlern nicht gelernt und sich nicht

weiterentwickelt wurde. Es kann als Chance gesehen werden, um aus dem Hamsterrad rauszukommen, nur aktiv sollte man schon werden.

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Jan

2017

Astro-Newsletter Januar 2017

Januar 2017 - auf ein Neues

 

Wir gehen in das Jahr 2017 mit dem rückläufigen Merkur, dies sollten wir bei Versprechen, Handlungen etwas im Hinterkopf haben

 

Uranus, der Veränderungen herbei sehnt, wurde erst am 29. Dez.2016 wieder direktläufig.

Flexible und dabei realistisch sein, ist die Devise in dieser Zeit. Jetzt muss Uranus aber erst einmal die ganzen Stationen seiner Rückläufigkeit überwinden.

Hier geht es dann um tatsächliche Veränderungen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

01

Dez

2016

Astro-Newsletter Dezember 2016

Dezember

– wie war das persönliche Jahr???

 

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Wieder ein Jahr, das Überraschungen, Veränderungen und viele Heraus-forderungen brachte, Schönes und nicht so Schönes.

 

Im „Außen“ (weltweit) begegneten uns Aggressionen, Gewalt und die daraus entstehende Flucht – mundan gesehen.

 

Den ganzen Monat begleiten uns folgende

Konstellationen, in wieweit Sie davon betroffen sind, können Sie in Ihrem

Horoskop erkennen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

03

Nov

2016

Astro-Newsletter November 2016

Novemberstimmung  Foto Heidrun Langer
Novemberstimmung Foto Heidrun Langer

Der November symbolisiert,

dass alles vergänglich ist.

 

Der November macht das Thema "Wandel"/"Transformation" sichtbar. Die Skorpion-Zeit lässt alles etwas mystischer erscheinen. Nichts ist so ganz nachvollziehbar.

 

Gerade in den letzten Tagen, hatten wir diese wunderschöne Färbung der Herbstblätter - und jetzt – ist ein großer Teil der Blätter bereits abgefallen. Das Thema "stirb und werde" hat begonnen.

Eine Zeit des Abschiednehmens, um Platz für etwas Neues zu machen. Die Natur macht es uns vor.

Vielleicht verspüren Sie eine große Müdigkeit. Die Energie ist auf dem Nullpunkt. Denn vieles, was im außen passiert, hinterlässt auch bei uns Spuren.

 

Seit 2010 zeigen sich einige spannungsgeladene bzw. veränderungswillige Konstellationen, nun sind wir bereits einige Schritt weitergekommen, aber die Ergebnisse aus diesen weltweiten Konflikten sind immer noch spürbar. Ich sehe es als Lernaufgabe im November, für das Gemeinsame zu kämpfen, sich einzusetzen. Im richtigen Moment auch die richtigen Kontakte knüpfen zu können. Auf die Intuition achten! Und Hoffnung – Vertrauen einsetzen.

Im November begleiten uns die Konstellationen

mehr lesen 0 Kommentare

So

02

Okt

2016

Astro-Newsletter Oktober 2016

 

Oktober der Monat,

um sich auf Begegnungen zu besinnen

seien wir einfach mal nett zueinander

 

 Der Monat Oktober, ein Waage-Monat

(zumindest 2/3 davon), ist ein Monat der Begegnungen, des Miteinanders, der Harmonie, Gerechtigkeit - ????

 

Nachdem Jupiter ab September 1 Jahr in der Waage ist, können das Miteinander, die Harmonie und die Gerechtigkeit noch verstärkt werden. Achten Sie darauf, wo das Tierkreiszeichen Waage in Ihrem Horoskop steht, dort erfahren Sie Förderung. Das letzte Jahr war Jupiter in der Jungfrau. Die entsprechenden Häuser schließen ja nicht jeweils mit dem Tierkreisziechen ab – zumindest meistens nicht und so geht die Förderung nahtlos weiter, wichtig ist gewusst in welchen Bereichen.

Wann etwas förderlich ist oder wann Sie aufpassen sollten, können Sie im Jahres-Horoskop nachlesen oder aber bei einem persönlichen astrologischen Gespräch.

 

Der Oktober versinnbildlicht auch: Die Ernte ist eingefahren wir „könnten“ uns etwas zurücklehnen - ;-) Ein Zeitpunkt, um uns wieder etwas mehr auf andere zu besinnen, Achtsamkeit üben, gegenüber den Menschen, den Tieren und der Natur. Wie wir handeln, so handeln die anderen. Wir sind ein Spiegelbild unseres Gegenübers auch unserer Politiker.

mehr lesen 0 Kommentare

So

04

Sep

2016

Astro-Newsletter September 2016

Sommerwiese Foto Heidrun Langer
Sommerwiese Foto Heidrun Langer

Der Sommer verabschiedet sich und

lädt uns ein, die Ernte enzufahren!?!?

 

Im Monat September werden

Merkur (am 22.Sept.) und Pluto (am 26.Sept.) wieder direktläufig.

Jupiter wechselt am 9. September in die Waage und wird sicherlich für Gerechtigkeit, Diplomatie und Fairness sorgen.

Jupiter bleibt ungefähr 1 Jahr in der Waage.

Alle, die das Tierkreiszeichen Waage an den Achsen haben oder die Sonne/Mond in der Waage haben bekommen eine Extraportion Förderung ab.

 

Weitere Konstellationen, die noch den ganzen Monat September wirken sind:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

01

Aug

2016

Astro-Newsletter August 2016

Mohnfeld
Mohnfeld

Im August erleben wir Yin und Yang im

Wechselbad der Gefühle

      Wer will Was,

      Wann,

      Warum und

      Weshalb??

Fazit: die Toleranz sollte siegen!

 

 

 

 

Wende dein Gesicht der Sonne zu und lass die Schatten hinter dir

(unbekannter Verfasser)

 

Diesen Monat begleiten uns noch einige Konstellationen aus dem Vormonat

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Neptun(Fisch)r

Wie im Juli begleitet uns dieser Aspekt noch im August.

Empfehlung: Wir sollten uns nicht so sehr von der kollektiven Angst anstecken lassen, realistisch bleiben, sich nicht manipulieren lassen, den Ängsten stellen.

Vor allem auch in Gesellschaft und Politik, denn letztendlich geht es um mundane Konstellationen. Diese betreffen alle, allerdings auf verschiedenen Ebenen, denn irgendein astrol. Haus wird von diesem Aspekt aktiviert.

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

03

Jul

2016

Astro-Newsletter Juli 2016

Blumenelfe
Blumenelfe

Im JuliMars ist wieder direktläufig

 

Endlich ist in diesem Monat  Mars wieder direktläufig und nun sollte es wieder mehr vorwärts gehen. Natürlich muss Mars erst noch an den Stationen, die er während seiner Rückläufigkeit angedockt hatte vorbeiwandern.

 

Mars war vor der Rückläufigkeit bereits im Schützen und ging dann zurück bis zum Skorpion, also gibt es im Juli folgende Themen zu bewältigen:

was wollen wir?

wie können wir ein Problem lösen?

welches Konzept sollte entwickelt werden?

 

Den ganzen Monat Juli begleiten uns außerdem

Saturn(Schütze)r-Quadrat-Neptun(Fisch)r

Wir sollten uns nicht so sehr von der Angst der anderen anstecken lassen, realistisch bleiben. Vor allem auch in Gesellschaft und Politik, denn letztendlich geht es um mundane Konstellationen.

Diese betreffen alle, allerdings auf verschiedenen Ebenen, denn irgendein astrol. Haus wird von diesem Aspekt aktiviert.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Jun

2016

Astro-Newsletter Juni 2016

Juni

freuen wir uns auf den Sommer-Anfang

 

Wende dich stets der Sonne zu,

dann fallen die Schatten hinter dich

                              (unbekannter Verfasser)

 

Die vielen rückläufigen Planeten hatten den Mai schon sehr zäh gemacht. Alles in allem – nixxx lief rund, es war nur nervig, wer aber war Schuld der rückläufige Merkur (bis 23.Mai), Mars oder Saturn oder oder …

Welche Konstellationen sind den ganzen Juni wirksam:

Die beiden Planeten der Konstellation Uranus(Widder)-Quadrat-Pluto(Steinbock)

haben sich nun voneinander entfernt. Jetzt haben wir es „nur“ noch mit den Auslösungen zu tun, was wurde umgesetzt? was sollte umgesetzt werden? mit welche Ergebnisse haben wir es jetzt zu tun?

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

02

Mai

2016

Astro-Newsletter Mai 2016

„Ein Optimist findet immer einen Weg.

Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse.“

-Napoleon Hill -

 

Und so sollten wir alle versuchen, aus diesen momentan herausfordernden Konstellationen, einen akzeptablen Weg zu finden. Ich halte nichts davon, mit Aussprüchen „ich bin so positiv“ zu missionieren, sondern es gehört immer eine Portion MUT dazu, seinen Weg – auch einmal einen ganz anderen Weg zu gehen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

01

Apr

2016

Astro-Newsletter April 2016

Foto Heidrun Langer - Magnolien
Foto Heidrun Langer - Magnolien

Nun ist das neue astrologische Jahr schon ein paar Tage alt und ich denke, jeder ist auf seine Art und Weise, bewusst oder unbewusst, in dieses „Mars“ -Jahr gegangen.

 

Vielleicht waren Sie auf meiner Website „Motivationen“ und konnten sich inspirieren lassen. Eine Hilfe und Unterstützung sind auch die Amulette/Glücksbringer. www.astrolanger.de/shop/amulette

es sind nur noch Einzelstücke vorhanden, da ich diese Produkte auslaufen lasse - wegen Lieferschwierigkeiten vom Händler)

 

Mit Beginn in das neue astrologische Jahr verspürt doch jeder eine Sehnsucht nach Wachsen und Gedeihen: Da ist das Feuerzeichen Widder geradezu prädestiniert. Steht er doch als Pionier

und verkörpert den Ursprung, den Start:

Hier beginnt der Zyklus durch den Tierkreis. Personen, die in diesem Zeichen geboren sind, gelten als mutig und impulsiv. Wenn sie etwas wollen, sind sie nicht aufzuhalten, bis sie es erreichen bzw. haben.

Dem Widder sagt man zwar nach, draufgängerisch zu sein, doch ist er keineswegs das geräuschvollste Feuer-Zeichen. Meist sind diese Personen ruhig und zurückhaltend. Ihr Charakter richtet sich nach dem Mars, einem Planet, dem es in 1. Linie um die Tätigkeit und nicht um den Glamour geht. Natürlich sind Widder-Geborene zuweilen auch sehr spontan und angriffslustig, sie wollen eben mit dem Kopf durch die Wand….

mehr lesen 1 Kommentare

Do

03

Mär

2016

Astro-Newsletter März 2016

Englischer Garten - Schwabínger Bach
Schneeglöckchen am Schwabiner Bach

Am 20. März beginnt das neue astrologische Jahr -

das Mars-Jahr

 

Zum Frühlingsbeginn, am 20 März 2016, wenn die Sonne in das Sternzeichen Widder wechselt, verändert sich auch das astrologische Jahr, wir betreten das Jahr des Mars.

Mars, ist der Herrscher vom Sternzeichen Widder.

In der Mythologie steht er als der Kämpfer

und Pioniere.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Do

28

Jan

2016

Astro-Newsletter Februar 2016

im Februar sichtbar 5 Planeten
Am Horizint sichtbar Merkur, Venus, Saturn, Jupiter und Mars

Februar- einfach ist anders -

wieder erwarten uns Herausforderungen,

Kreativität ist angesagt

 

Im Februar gibt es etwas Besonderes am Horizont zu sehen. Mit bloßen Augen können Sie frühmorgens

ein seltenes Sternenspiel erkennen:

5 Planeten

(Merkur, Venus, Mars, Saturn, Jupiter)

sind sichtbar. (Info aus sky&telesop).

Lt. Information hilft der abnehmende Mond, diese

Planeten erkennbar zu machen, denn er wandert bis 20. Februar an allen Planeten vorbei.

Wer kann, sollte sich dieses Sternenspiel ansehen, es kommt nicht allzu oft vor.

 

Seit Sommer 2010 wurden wir immer wieder mit der Konstellation

Pluto(Steinbock)-Quadrat-Uranus(Widder)

konfrontiert und jetzt nach dem 1. Quartal 2016 ist es vorbei, sie entfernen sich voneinander.

Diese Situation forderte und fordert immer noch auf, sich auf Veränderungen einzulassen. Viele Politiker machen es uns vor, sie kleben an ihren Stühlen und halten an Machtgewohnheiten

fest, anstatt Neuerungen anzunehmen.

Dieses Quadrat wird noch dazu

von Chiron(Fisch), Lilith(Waage) und Mondknoten(Jungfrau) aktiviert.

Da in Verbindung mit Lilith(Waage) diese 2(=3) Planeten Pluto/ Uranus) ein sogenanntes T-Quadrat bilden, gibt es nochmals eine große Herausforderung oder man kann es auch nennen ein letztes Aufbäumen, es werden nochmals viele dunkle Seiten sichtbar.

 

Momentan geht es für uns alle darum,

„Was kann jeder für sich bewirken - was im Kollektiv“

Es gehört – wie fast überall immer MUT dazu und auch ein TUNAKTIV sein

mehr lesen 0 Kommentare

Do

31

Dez

2015

Astro-Newsletter Januar 2016

Herzlich Willkommen

zum ersten Astro-Newsletter im Jahr 2016.

 

Ich hoffe, Sie hatten

ein friedvolles Weihnachtsfest und

einen harmonischen Wechsel ins Jahr 2016

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Mär

2017

Astro-Newsletter März 2017

Was gibt es Besonderes im Monat März?

 

Am 4. März wird die Venus für 6 Wochen rückläufig, dies passiert nur alle 2 Jahre. (s. u. „rückläufige Planeten“)

 

Das neue astrologische Jahr - das Sonnen-Jahr beginnt am 20. März.

Zum Frühlingsbeginn, am 20 März 2017, wenn die Sonne in das Sternzeichen Widder wechselt, verändert sich auch das astrologische Jahr, 2017 betreten wir das Sonnen-Jahr. Die Sonne gilt der Regent vom Sternzeichen Löwen. In diesem astrologischen Jahr hat jedes Tierkreiszeichen seine ganz persönliche Unterstützung. Die Sonne gibt ihre ganze Kraft dem jeweiligen Zeichen, bzw. auch dort, wo gute Unterstützung ist (z.B. ist die Sonne in einem Feuerzeichen, dann profitieren auch die anderen Feuerzeichen davon). Mehr darüber gibt es ab 10. März 2017 auf meiner website

www.astrolanger.de/astrologie - Sonnen-Jahr 2017

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Feb

2017

Astro-Newsletter Februar 2017

Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten
Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten

Februar

kann er Träume erfüllen?

 

Der Februar wird lebendiger. Es ergibt sich die Möglichkeit, dass sich Visionen realisieren

lassen.

 

Wie bereits im Januar begleiten uns einige Konstellationen auch im Februar

– teils unterstützend und teils herausfordern

 

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Chiron(Fisch)

(wie im Januar 2017)

es geht um Verantwortung und Autorität. Hier sollte kein Missbrauch entstehen, sondern mit Empathie und Verstand agiert werden. Können die richtigen Personen die

wichtigen und richtigen Entscheidungen treffen? Diese Konstellation kann

schwierig sein, wenn aus den vergangenen Fehlern nicht gelernt und sich nicht

weiterentwickelt wurde. Es kann als Chance gesehen werden, um aus dem Hamsterrad rauszukommen, nur aktiv sollte man schon werden.

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Jan

2017

Astro-Newsletter Januar 2017

Januar 2017 - auf ein Neues

 

Wir gehen in das Jahr 2017 mit dem rückläufigen Merkur, dies sollten wir bei Versprechen, Handlungen etwas im Hinterkopf haben

 

Uranus, der Veränderungen herbei sehnt, wurde erst am 29. Dez.2016 wieder direktläufig.

Flexible und dabei realistisch sein, ist die Devise in dieser Zeit. Jetzt muss Uranus aber erst einmal die ganzen Stationen seiner Rückläufigkeit überwinden.

Hier geht es dann um tatsächliche Veränderungen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

01

Dez

2016

Astro-Newsletter Dezember 2016

Dezember

– wie war das persönliche Jahr???

 

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Wieder ein Jahr, das Überraschungen, Veränderungen und viele Heraus-forderungen brachte, Schönes und nicht so Schönes.

 

Im „Außen“ (weltweit) begegneten uns Aggressionen, Gewalt und die daraus entstehende Flucht – mundan gesehen.

 

Den ganzen Monat begleiten uns folgende

Konstellationen, in wieweit Sie davon betroffen sind, können Sie in Ihrem

Horoskop erkennen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

04

Sep

2016

Astro-Newsletter September 2016

Sommerwiese Foto Heidrun Langer
Sommerwiese Foto Heidrun Langer

Der Sommer verabschiedet sich und

lädt uns ein, die Ernte enzufahren!?!?

 

Im Monat September werden

Merkur (am 22.Sept.) und Pluto (am 26.Sept.) wieder direktläufig.

Jupiter wechselt am 9. September in die Waage und wird sicherlich für Gerechtigkeit, Diplomatie und Fairness sorgen.

Jupiter bleibt ungefähr 1 Jahr in der Waage.

Alle, die das Tierkreiszeichen Waage an den Achsen haben oder die Sonne/Mond in der Waage haben bekommen eine Extraportion Förderung ab.

 

Weitere Konstellationen, die noch den ganzen Monat September wirken sind:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Mär

2017

Astro-Newsletter März 2017

Was gibt es Besonderes im Monat März?

 

Am 4. März wird die Venus für 6 Wochen rückläufig, dies passiert nur alle 2 Jahre. (s. u. „rückläufige Planeten“)

 

Das neue astrologische Jahr - das Sonnen-Jahr beginnt am 20. März.

Zum Frühlingsbeginn, am 20 März 2017, wenn die Sonne in das Sternzeichen Widder wechselt, verändert sich auch das astrologische Jahr, 2017 betreten wir das Sonnen-Jahr. Die Sonne gilt der Regent vom Sternzeichen Löwen. In diesem astrologischen Jahr hat jedes Tierkreiszeichen seine ganz persönliche Unterstützung. Die Sonne gibt ihre ganze Kraft dem jeweiligen Zeichen, bzw. auch dort, wo gute Unterstützung ist (z.B. ist die Sonne in einem Feuerzeichen, dann profitieren auch die anderen Feuerzeichen davon). Mehr darüber gibt es ab 10. März 2017 auf meiner website

www.astrolanger.de/astrologie - Sonnen-Jahr 2017

Das Jahr 2016 wurde von Mars beherrscht und endet am 20.März 2017. Es macht Platz für das „Sonnen“Jahr ab 20. März 2017.

 

Ein Thema, das auf jeden Fall mit dem Jahr 2016 dem Jahr des Mars in Zusammenhang stand, war, dass „Die Mars-Energie richtig eingesetzt werden sollte “. (so stand es in meinem NL vom März 2016). Wie wir alle sehen, dies war nicht immer der Fall. Erschwerend war, dass gleich zu Beginn Mars rückläufig wurde. Es gibt noch viel zu tun. Es gibt viele Baustellen! Wir könnten

und sollten jeder einzelne mutiger und kritischer durch das Jahr gehen, um das

Beste herauszuholen.

 

Stellen Sie sich doch einmal die Frage:

Wohin soll mein persönlicher Weg im Sonnen -Jahr gehen?

Wie will ich dahin gelangen?

Über welche Sonnen-Energie verfüge ich (dies bedeutet, wo steht meine Sonne, d.h. in welchen Tierkreiszeichen bin ich geboren und in welchem Haus steht meine Sonne).

Wie kann ich diese Energie am besten einsetzen?

 

Das wir es oftmals unser Ziel nicht erreichen, kann an mangelnder Konsequenz liegen.

Wenn Sie Hilfe brauchen, dann kann ich Ihnen sicherlich behilflich sein.

Es wird aber auch in der nächsten Zeit auf meiner Website noch eine Seite mit Motivationen diesmal unter dem Aspekt „Sonne“ geben, die Sie selber anwenden können.

 

Unter welchem Jahresregenten Sie geboren

wurden, können Sie auf meiner Website erfahren: http://www.astrolanger.de/astrologie

siehe ->Jahresregenten

Sonne-Regenten haben die Geborenen ab 20./21.März – bis zum 20./21.März des folgenden Jahres (1912,1919,1926,1933,1940,1947,1954,1961,1968,1975,1982,1989,1996,2003,2010,2017)

 

Ein herzlich Willkommen auch allen Sonnen-Kindern, die in diesem Jahr auf die Welt kommen. (Denken Sie daran ein wunderbares Geschenk zur Geburt oder Taufe ist das Kinder-Horoskop s. http://www.astrolanger.de/Astrologie - siehe ->Textanalysen - Kinder-Horoskop

 

Ein wichtiger Tag wird in diesem Monat der 20. März:

wenn die Sonne in den Widder wechselt,

Frühlingsbeginn ist,

dann beginnt auch das Sonnen-Jahr!

 

Diese Konstellationen im Monat März sind etwas herausfordernd. Sie kommen gleich in geballter Form mit dem Aspekt

Jupiter(Waage)-Opposition-Uranus(Widder)-Quadrat-Pluto(Steinbock)

ein so genanntes T-Quadrat

Jupiter möchte grenzenlos agieren, will mehr, sinnt nach Höherem, steht für Religio, Religionen. Bis September steht er in der Waage, für das Miteinander, Uranus steht u.a. für Veränderung aber auch Freiraum und Pluto für Macht/Ohnmacht, Transformation, Regeneration auch Konzepte entwickeln,

Gut wäre, wenn der MUT aufgebracht würde, endlich umzudenken und sich auf neue Wege

zu begeben. Sonst könnte es sein, man wird gezwungen und dies geschieht schmerzhaft.

Bestimmte Situationen zwingen immer wieder umzudenken und umzuleiten, den Schalter

umlegen, dann ergeben sich neue Chancen und Möglichkeiten.

 

Mondknoten(Jungfrau)-Quadrat-Lilith(Schütze)

Von Zeit zu Zeit sollte man aufräumen und dies in jeder Beziehung. Was im Materiellen selbstverständlich ist, sollte auch auf der emotionalen Ebene gemacht werden. Aufräumen – alte Verhaltensmuster sollten erkannt und aufgegeben werden. Die Spreu vom Weizen trennen. Erst dann öffnen sich neue Chancen.

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Chiron(Fisch)

Teilweise wurde immer noch nicht kapiert, dass wir in der Vergangenheit fehl geleitet

wurden bzw. auch selber falsche Entscheidungen getroffen haben. Jetzt müssen wir dafür leiden und zahlen. Eine kleine Erkenntnis wäre, dass man auch die eigenen Schwächen mit integrieren sollte.

 

Rückläufige Planeten im Monat März 2017

Jupiter(Waage 23°08‘) – 10. Juni 2017(13°13)

Venus(Widder 13°08‘)vom 05.März bis 15. April 2017 (Fisch 26°55‘)

Die Venus wird ab 04. März rückläufig und man sagt, dass eine verflossene Liebe wieder kommt, Beziehungen aus der Vergangenheit sich wieder melden. Z.B auch, wenn eine Liebe bei der letzten Rückläufigkeit zerbrach, sie nun wieder auftaucht mmmhmmm

Lernen Sie in dieser Zeit allerdings den „Traummann“ oder die „Traumfrau“ kennen, dann wird dies keine stabile Beziehung werden. Ist man wirklich interessiert, dann sollte man Verabredungen auf die Zeit verlegen, wenn Venus wieder direktläufig ist.

Auch alte Kunden/Geschäftspartner melden sich in dieser Zeit wieder

 

Der Lebensbereich, (das Haus-Thema), den die Venus zu Beginn ihrer Rückläufigkeit durchläuft, hat oftmals damit zu tun.

 

Auf jeden Fall keine finanziellen Entscheidungen in dieser Zeit treffen, denn auch Jupiter ist zu diesem Zeitpunkt rückläufig

 

Astrologische Glossen für den Monat März 2017

 

wer mehr über die tagtäglichen mundanen Konstellationen wissen möchte, kann meinen kostenlosen monatlichen Newsletter bestellen

 

0 Kommentare

Mi

01

Feb

2017

Astro-Newsletter Februar 2017

Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten
Foto: Heidrun Langer - Englischer Garten

Februar

kann er Träume erfüllen?

 

Der Februar wird lebendiger. Es ergibt sich die Möglichkeit, dass sich Visionen realisieren

lassen.

 

Wie bereits im Januar begleiten uns einige Konstellationen auch im Februar

– teils unterstützend und teils herausfordern

 

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Chiron(Fisch)

(wie im Januar 2017)

es geht um Verantwortung und Autorität. Hier sollte kein Missbrauch entstehen, sondern mit Empathie und Verstand agiert werden. Können die richtigen Personen die

wichtigen und richtigen Entscheidungen treffen? Diese Konstellation kann

schwierig sein, wenn aus den vergangenen Fehlern nicht gelernt und sich nicht

weiterentwickelt wurde. Es kann als Chance gesehen werden, um aus dem Hamsterrad rauszukommen, nur aktiv sollte man schon werden.

Jupiter(Waage)-Sextil-Saturn(Schütze)

Dies ist ein wirklich förderlicher Aspekt. Jupiter möchte viel oder alles und Saturn zeigt die Grenzen, zeigt dass ein großes Verantwortungsbewusstsein nötig ist, um etwas zu erreichen. Eine widerstandsfähige realistische Basis wird benötigt, um langfristig Erfolg zu haben. Arbeit findet ihren Lohn. (aber auf die Rückläufigkeit von Jupiter achten – dieser Aspekt kommt in ein paar Monaten wieder ☺)

 

Chiron(Fisch)-Sextil-Pluto(Steinbock)

Wie bereits im Januar:

Dieser Aspekt fungiert als Ratgeber / Krisenmanager.

Unveränderlichkeiten annehmen – es muss nicht alles perfekt sein - akzeptieren lernen

 

Jupiter(Waage)-Quinkunx-Chiron(Fisch)

Es braucht noch etwas mehr Verantwortungsbewusstsein, um sich der Schwierigkeiten bewusst zu werden, die in der Vergangenheit gemacht wurden.

 

Uranus(Widder)-Quadrat-Pluto(Steinbock)

Alles was uns blockiert, ist zum Scheitern verurteilt. Man erleidet Schiffbruch, wenn nicht die Gelegenheit genutzt wird, sich aus Zwängen und Machtsituationen zu befreien.

 

Aus Krisen wachsen!

Wenn eine Tür sich schließt öffnen sich weitere!

Ein Vorbild für andere sein!

Wir wissen doch alle: „unsere Leben ist das Produkt unserer Gedanken“ (Marc Aurel)

Gemeinsam einen Weg zum Wohle aller finden!

 

Jupiter(Waage)-Opposition-Uranus(Widder)

Ein Aspekt für Visionäre

Der Fokus liegt auf Veränderung. Es kann jetzt alles nicht schnell genug gehen.

Leider gibt es momentan mundan gesehen zu viele Baustellen. Welche soll/muss als erstes in Angriff genommen werden. Step by step planen und mit MUT an die Durchführung gehen.

Die Chance erkennen, dass sich nun Träume und Visionen realisieren lassen.

Und da Jupiter Anfang des Monats rückläufig wird, kommt diese Konstellation in ein paar Monaten nochmals ☺

 

Die rückläufigen Planeten im Februar 2017

Jupiter(Waage 23°08‘) – 10. Juni 2017(13°13)

 

Während der Rückläufigkeit von Jupiter sollte man darauf verzichten, ein Projekt zu vergrößern, d.h. z.B. die Firma ausbauen, zu vergrößern. Schnell übernimmt man sich und das Projekt ist zum Scheitern verurteilt.

Studien, die während dieser Zeit begonnen werden, bricht man meistens ab, oder aber sie bringen einen beruflich nicht weiter.

Generell keine Risiken eingehen.

 

* * *

Astrologische Glossen für den Monat Februar 2017

 

wer mehr über die tagtäglichen mundanen Konstellationen wissen möchte, kann meinen kostenlosen monatlichen Newsletter bestellen

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Jan

2017

Astro-Newsletter Januar 2017

Januar 2017 - auf ein Neues

 

Wir gehen in das Jahr 2017 mit dem rückläufigen Merkur, dies sollten wir bei Versprechen, Handlungen etwas im Hinterkopf haben

 

Uranus, der Veränderungen herbei sehnt, wurde erst am 29. Dez.2016 wieder direktläufig.

Flexible und dabei realistisch sein, ist die Devise in dieser Zeit. Jetzt muss Uranus aber erst einmal die ganzen Stationen seiner Rückläufigkeit überwinden.

Hier geht es dann um tatsächliche Veränderungen.

 

Im Januar 2017 begleiten uns noch die Konstellationen und fordern auf, Initiativen zu ergreifen, die wichtige und richtige Wahl zu treffen, was erfahrungsgemäß nicht immer leicht ist. Die Themen Freiraum schaffen für mehr Selbstbestimmtheit sorgen, bekommen

einen ganz wichtigen Stellenwert im Jahr 2017

Jupiter(Waage), Saturn(Schütze), Chiron(Fisch), Uranus(Widder), Pluto(Steinbock)

 

Jupiter(Waage)-Sextil-Saturn(Schütze)

Wie bereits in den letzten Monaten:

Eine sehr unterstützende Konstellation, bei der man Projekte gut vorantreiben kann. Wunderbar ist, dass Jupiter, der ja immer sehr euphorisch ist, von Saturn in die

Schranken gewiesen wird und dadurch verantwortungsvolle Arbeit geleistet wird

und machbare Resultate entstehen, ganz nach dem Motto –

am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist noch nicht das Ende

(Oscar Wilde)

 

Jupiter(Waage)-Opposition-Uranus(Widder)-Quadrat-Pluto(Steinbock)

Dieses T-Quadrat (bis ca. 17.Januar) stellt eine Herausforderung dar.

Jupiter möchte alles und nach Möglichkeit sofort, Uranus möchte eine Veränderung mit viel Freiraum und Pluto möchte Macht, Umbruch und auch Transformation. Also gilt es, sich aus Machtzwängen zu befreien und dies möglichst bald, sonst bewegen wir (mundan gesehen) uns noch weiterhin im Hamsterrad.

Und da kann es schon mal heißen:“ …und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt“

Nach dem 17.01. geht es Jupiter(Waage)-Opposition-Uranus(Widder) darum, sich

endlich den Veränderungen zu stellen auch die Träume zu verwirklichen, neue

Projekte starten etc.

 

Jupiter(Waage)-Quinkunx-Chiron(Fisch)

An das Kollektiv denken und Empathie zeigen. Aus vergangenen Fehlern

lernen.

 Saturn(Schütze)-Quadrat-Chiron(Fisch)

es geht um Verantwortung und Autorität. Hier sollte kein Missbrauch entstehen, sondern mit Empathie und Verstand agiert werden. Können die richtigen Personen die wichtigen und richtigen Entscheidungen treffen. Diese Konstellation kann schwierig sein, wenn aus den vergangenen Fehlern nicht gelernt wurde und sich nicht weiterentwickelt wurde

 

Saturn(Schütze)-Trigon-Uranus(Widder)

Da möchte der eine Planet Veränderung der andere will das Alt“bewährte“

bewahren/behalten.

Einen Kompromiss schließen und das, was nicht mehr stimmig ist, verändern.

 

Wie bereits im Januar 2016 (bis 16. Januar 2017)

Uranus(Widder)-Quadrat-Pluto(Steinbock)

Wann kommt endlich der Befreiungsschlag?? Sich einen Freiraum schaffen, eingefahrene Vorschriften entgegen aller Widrigkeiten und Traditionen loslassen lernen. Diese Sternbild war in den letzten Jahren ein immer wiederkehrender Faktor und sollte endlich den

ersehnten Abschluss bringen. Diese Konstellation gab sogar dem Neumond-Horoskop

2016 seine Färbung und somit hatte das ganz Jahr 2016 davon etwas abbekommen.

 

Wichtig ist die Energie der Neumond-Konstellation am 28. Januar, s. astrol. Glossen.

Sie beeinflusst das ganze Jahr mit.

 

Jupiter, der immer ca. 1 Jahr in einem Zeichen bleibt, wechselt am 11. Oktober in den Skorpion

 

Rückläufige Planeten im Januar 2017

Merkur(Steinbock 15°06‘) – 09.Januar 2017 (Schütze 28°52‘)

 

Nochmals eine Erklärung zur Rückläufigkeit der Planeten:

 

 

 

Astrologische Glossen für den Monat November 2016

 

wenn Sie mehr über die einzelnen Konstellationen lesen möchten, dann bestellen Sie bitte meinen kostenlosen monatlichen Newsletter

 

 

 

 

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

 

0 Kommentare

Do

01

Dez

2016

Astro-Newsletter Dezember 2016

Dezember

– wie war das persönliche Jahr???

 

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Wieder ein Jahr, das Überraschungen, Veränderungen und viele Heraus-forderungen brachte, Schönes und nicht so Schönes.

 

Im „Außen“ (weltweit) begegneten uns Aggressionen, Gewalt und die daraus entstehende Flucht – mundan gesehen.

 

Den ganzen Monat begleiten uns folgende

Konstellationen, in wieweit Sie davon betroffen sind, können Sie in Ihrem

Horoskop erkennen.

Jupiter(Waage)-Quadrat-Pluto(Steinbock)

Jupiter(Waage)-Opposition-Uranus(Widder)

Pluto(Steinbock)-Quadrat-Uranus(Widder)

Eine schwierige Konstellation dieses Spannungsdreieck

Die unheimliche Kraft, die hinter dieser Konstellation steckt, gilt es nun auszuschöpfen.

Wichtig ist die Sinnfrage, auch die Weltanschauungen zu hinterfragen. Die Loyalität wird großgeschrieben. Sich gegen Ungerechtigkeiten zur Wehr setzen, jedoch ohne Machtmissbrauch. Ein Ziel finden, dass dem Leben wieder einen tieferen Sinn gibt. Jupiter möchte mehr oder auch gleich alles, Uranus tendiert zur Freiheit und Pluto symbolisiert Macht/Ohnmacht.

„Was macht Macht mit einem“?

Sinnvoll ist es mit Mut die Macht in Kraft umzuwandeln und neue Wege zu gehen. Dies sollte allerdings nicht rücksichtslos passieren sondern nur zum Wohle aller.

 

Mondknoten(Jungfrau)-Opposition-Neptun(Fisch)

Da verschleiert Neptun mal wieder gewaltig. Die Lernaufgabe ist, sich den Tatsachen zu stellen und nichts unter den Teppich zu kehren. Sich der Realität stellen, um eine Lösungsaufgabe zu finden, Mondknoten in der Jungfrau sieht dies ganz explizit als seine Aufgabe.

 

Jupiter(Waage)-Sextil-Saturn(Schütze)

Wie bereits in den letzten Monaten: Eine sehr unterstützende Konstellation, bei der

man Projekte gut vorantreiben kann. Wunderbar ist, dass Jupiter, der ja immer sehr euphorisch ist, von Saturn in die Schranken gewiesen wird und dadurch verantwortungsvolle Arbeit geleistet wird und machbare Resultate entstehen, ganz nach dem Motto –

am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist noch nicht das Ende (Oscar Wilde)

 

Chiron(Fisch)-Sextil-Pluto(Steinbock)

Wie ein AHA-Effekt kommen Erkennisse, wie etwas besser gemacht werden kann.

Macht-Themen, offensichtlich oder verborgen sind ein heikles Thema. Macht bedeutet auch offene oder subtile Manipulation der Mitmenschen. Oft erscheint es auch als Spiegel, es wird einem etwas gespiegelt.

Dadurch kann man ein wertvoller Begleiter durch die Krisen und schwierigen

Lebensabschnitte werden.

 

Chiron(Fisch)-Sextil-Lilith(Skorpion)

Emotionale Verletzungen können zu einem für alle Beteiligten positiven Ergebnis kommen.

 

Lilith(Skorpion)-Quadrat-Uranus(Widder)

Die Suche nach der wah­ren Iden­ti­tät bleibt nicht erspart.

Je mehr man sich vor den schein­bar nega­ti­ven Aus­drucks­for­men ver­schlie­ßt, desto häu­fi­ger begegnet man Men­schen, die diese Eigen­schaf­ten auf gera­dezu dreiste Weise zur Schau stel­len. Sinnvoller ist es, genau hinzuschauen, was einem dies sagen will.

 

Chiron wird gleich Anfang Dezember wieder direktläufig und all die Chiron-Themen der letzten Zeit, die noch nicht im Lot sind, melden sich wieder, und so kann es zu einem guten Abschluss kommen, aber bis Chiron wieder auf 25°15‘ ist (dem Beginn seiner Rückläufigkeit, dauert es noch bis Ende März 2017.)

Allerdings tanzt er auch im nächsten Jahr wieder um die 25 °15‘, denn ab 28° wird er wieder rückläufig. Und vielleicht können Sie daran erkennen, warum manche Ergebnisse und Lernthemen sooo lange brauchen.

 

Noch ist lange nicht alles im Lot, aber Anfänge wurden gemacht und nun muss unsere Unterstützungen dahin gehen, in Gedanken, Worten und Taten für ein friedliches Miteinander zu sorgen. (dies gilt noch für das Jahr 2017)

 

Ziehen wir die Quintessenz aus diesem Jahr - wie war das Jahr für den Einzelnen?

Was haben Sie im Jahr 2016 erlebt und vielleicht auch als Erkenntnis gewonnen

und was nehmen Sie für 2017 mit und was wollen Sie verändern?

Als Rezept

Aber erst denken,

dann handeln

oder

erst erfassen, um was es geht,

dann Konzept entwickeln und

mit MUT etwas TUN

 

Rückläufige Planeten im Dezember 2016

Chiron(Fisch) - 02. Dezember(20°14‘)

Uranus(Widder) – 29.Dezember (20°33‘)

Merkur(Steinbock 15°06‘) – 09.Januar 2017 (Schütze 28°52‘)

Merkur wird wieder für ca. 3 Wochen rückläufig und was dies bedeutet, habe ich schon

mehrmals beschrieben:

In dieser Zeit ist es ratsam:

keine Verträge zu unterschreiben,

keine Kommunikationsmittel (wie PC, Telefon, Auto etc.) zu kaufen,

auch wenn diese kaputtgehen.

Bei Käufen generell sehr zurückhaltend sein, schnell sind Fehlkäufe getätigt.

Auch Verkäufe stehen unter keinem günstigen Stern.

Sich nicht selbständig machen.

Wenn es möglich ist, sollte man bis nach dem 9. Januar warten.

Als absolut günstige Zeit gilt die Merkur-Rückläufigkeit für Aufräumarbeiten,

um Ordnung zu schaffen, Projekte vorzubereiten, Steuererklärungen zu machen etc.

 

Es braucht halt alles ganz schön lange, bis sich Veränderungen in die Tat umsetzen lassen.

Sinnvoll wäre zu akzeptieren, dass die Zeit für Veränderung reif ist. Ab der Direktläufigkeit von Uranus werden erst einmal alle Themen wieder angesprochen, bei denen es in letzter Zeit sehr zäh und schwierig war, sich auf Erneuerungen einzulassen und man immer auf der gleichen Stelle trat. Ich denke, dies betrifft uns alle, den einen mehr, den anderen weniger und

natürlich auch auf den unterschiedlichsten Ebenen.

Uranus hatte das Jahr 2016 auf 16°34‘ im Widder begonnen und ist nun am Ende erst

auf 20°33‘. Zwar war der Uranus bereits im Juli 2015 auf 20°, aber dann stagnierte wieder alles. So langsam geht es mit Veränderungen …. Auch wenn wir sehr ungeduldig sind. Es braucht alles einen langen Atem und gute Planung.

 

Wenn Sie mehr zu tagtäglichen Konstellationen erfahren wollen, dann bestellen Sie meinen kostenlosen monatlichen Astro-Newsletter

0 Kommentare

So

04

Sep

2016

Astro-Newsletter September 2016

Sommerwiese Foto Heidrun Langer
Sommerwiese Foto Heidrun Langer

Der Sommer verabschiedet sich und

lädt uns ein, die Ernte enzufahren!?!?

 

Im Monat September werden

Merkur (am 22.Sept.) und Pluto (am 26.Sept.) wieder direktläufig.

Jupiter wechselt am 9. September in die Waage und wird sicherlich für Gerechtigkeit, Diplomatie und Fairness sorgen.

Jupiter bleibt ungefähr 1 Jahr in der Waage.

Alle, die das Tierkreiszeichen Waage an den Achsen haben oder die Sonne/Mond in der Waage haben bekommen eine Extraportion Förderung ab.

 

Weitere Konstellationen, die noch den ganzen Monat September wirken sind:

 

Lilith(Skorpion)-Trigon-Mondknoten(Jungfrau)

Können wir uns endlich aus der Opferhaltung befreien. Geht dieser Prozess auch ohne, dass man andere manipuliert.

Sonst gibt es aus der Opferrolle keinen Ausweg. Diese Konstellation gibt uns das Handwerkszeug in die Hände.

 

Mondknoten(Jungfrau)-Quadrat-Saturn(Schütze)

Wie bereits im August gilt dieser Aspekt wieder:

Nicht wie das Kaninchen gelähmt vor der Schlange den Dingen zusehen, sondern handeln. MUT beweisen! Bei Mondknoten–Konstellationen handelt es sich immer um Lernaufgaben, die bewältigt werden müssen.

Saturn fordert: die Realität nicht außer Acht zu lassen und dies global.

Es geht um unsere Erde, die Welt. Sie gehört nicht uns, wir sind nur Gast.

Um dieser Lernaufgabe gerecht zu werden, unterstützt diese Konstellation

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Neptun(Fisch)r

Wie im August begleitet uns dieser Aspekt noch im September.

Wir sollten uns nicht so sehr von der kollektiven Angst anstecken lassen, realistisch bleiben, nicht manipulieren lassen, sich den Ängsten stellen.

Vor allem auch in Gesellschaft und Politik, denn letztendlich geht es um mundane Konstellationen. Diese betreffen alle, allerdings auf verschiedenen Ebenen, denn irgendein astrol. Haus wird von diesem Aspekt aktiviert.

 

Einige von uns haben schon diverse Prüfungen erlebt und überlebt und sind daraus positiv hervorgegangen.

Aktiv sein sollte man natürlich schon. Die Hände in den Schoß legen, bringt

nichts. Auch Motivationen helfen (s. auf meine Website www.astrolanger.de unter Motivationen).

U.U. wird nun auch erkannt, dass man Illusionen nachgelaufen ist. Dann sollte man sich möglichst schnell von einem Traum verabschieden. Eine Türe schließt sich und eine andere tut sich auf, wir brauchen nur den Schlüssel dafür.

Achtung:

Nicht außer Acht lassen, sollten wir die Unwetter, die mit Wasser(Neptun) zu tun haben, Einiges wurde verschlampt, versäumt, zu viele Flüsse, Bäche wurden in der Vergangenheit begradigt, anstatt sie ihrem ursprünglichen Lauf zu überlassen, Kanalleitungen wurden nicht erneuert etc.) Jetzt hebt Saturn den Zeigefinger und weist auf Unterlassungen hin.

 

Merkur wird in diesem Monat wieder direktläufig, dazu für alle, die neu im Newsletter-Verteiler sind:

Wie vielen bekannt ist, sollen während der Zeit der Merkur-Rückläufigkeit keine wichtigen

Unterschriften geleistet werden, genau das gleiche gilt für Kaufverträge – egal welcher Art.

Hier ist - während der Rückläufigkeit - immer Vorsicht geboten; wenn möglich, davon Abstand halten. Computer könnten abstürzen, die Kommunikation läuft nicht richtig, Verzögerungen auch im Fortbewegungsbereich (Verkehrsbereich).

Es ist JETZT (bis 22. Sept.) eine sehr sehr gute Zeit, um aufzuräumen, Ordnung zu schaffen, evtl. Projekte vorzubereiten, man arbeitet in dieser Zeit sehr genau, fast penibel, also mein Tipp: die Gunst der Stunden nutzen und noch schnell alles erledigen!!

  

Im September haben wir sowohl

eine ringförmige Sonnenfinsternis am 1. September (bei uns nicht sichtbar

–) sowie eine Mond-Halbschattenfinsternis am 16. September

 

Was bedeutet eine Sonnenfinsternis und was bewirkt diese:

 

Die Sonnenfinsternis wurde in der Antike immer als negatives Zeichen gewertet. Nach der Finsternis kommt aber wieder das Licht. Welche Wege wir bisher beschritten haben und welche Entwicklung stehen jetzt in dieser Zeitqualität an: Auf jeden Fall mehr

Achtsamkeit im Einzelnen und im Kollektiven auf Mensch und Natur.

Bei der Sonnenfinsternis agiert das männliche Prinzip.

Eine Sonnenfinsternis findet nur bei Neumond statt – Neubeginn

 

 Was dies für den Einzelnen bedeutet, sagt das persönliche Horoskop aus.

 „Wo ist mein Platz in den nächsten

Monaten? Welche Weichen werden gestellt?“

 

Die Mondfinsternis wurde in der Antike ebenfalls als negatives Zeichen gewertet,

allerdings mehr auf der gefühlsmäßigen Weise, es symbolisiert das weibliche/mütterliche Prinzip. Die Mondfinsternis findet immer bei Vollmond statt, da wo „man erntet, was gesät“ wurde.

Da sich diese Mondfinsternis im Bereich Jungfrau/Fisch bewegt, geht es um

für die Jungfrau: Nützlichkeit, Machbarkeit.

Für das Fische-Thema: Empathie, Einfühlungsvermögen, Sucht, Wunschbild.

 

Rückläufige Planeten im September 2016

Pluto(Steinbock)– 27. September (14°56)

Neptun(Fisch)– 21.November (09°14‘)

Chiron(Fisch - 02. Dezember(20°14‘)

Uranus(Widder 24°30‘) vom 30.Juli – 29.Dezember (20°33‘)

Merkur(Jungfrau) bis 22.September(14°50‘)

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

01

Aug

2016

Astro-Newsletter August 2016

Mohnfeld
Mohnfeld

Im August erleben wir Yin und Yang im

Wechselbad der Gefühle

      Wer will Was,

      Wann,

      Warum und

      Weshalb??

Fazit: die Toleranz sollte siegen!

 

 

 

 

Wende dein Gesicht der Sonne zu und lass die Schatten hinter dir

(unbekannter Verfasser)

 

Diesen Monat begleiten uns noch einige Konstellationen aus dem Vormonat

 

Saturn(Schütze)-Quadrat-Neptun(Fisch)r

Wie im Juli begleitet uns dieser Aspekt noch im August.

Empfehlung: Wir sollten uns nicht so sehr von der kollektiven Angst anstecken lassen, realistisch bleiben, sich nicht manipulieren lassen, den Ängsten stellen.

Vor allem auch in Gesellschaft und Politik, denn letztendlich geht es um mundane Konstellationen. Diese betreffen alle, allerdings auf verschiedenen Ebenen, denn irgendein astrol. Haus wird von diesem Aspekt aktiviert.

 

Einige von uns haben schon diverse Prüfungen erlebt und überlebt und sind daraus positiv hervorgegangen. Von diesen Erfahrungen können wir lernen.

Aktiv sein sollte man natürlich schon. Die Hände in den Schoß legen, bringt nichts. Auch Motivationen helfen (s. auf meine Website www.astrolanger.de unter Motivationen).

U.U. wird nun auch erkannt, dass man Illusionen nachgelaufen ist. Dann sollte man sich möglichst schnell von einem Traum verabschieden.

Eine Türe schließt sich und eine andere tut sich auf, wir brauchen nur den Schlüssel dafür.

Achtung: Nicht außer Acht lassen, sollten wir die Unwetter, die mit Wasser(Neptun) zu tun haben, Einiges wurde verschlampt, versäumt, zu viele Flüsse, Bäche wurden in der Vergangenheit begradigt, anstatt sie ihrem ursprünglichen Lauf zu überlassen, Kanalleitungen

wurden nicht erneuert etc.) Jetzt hebt Saturn den Zeigefinger und weist auf Unterlassungen hin.

 

Mondknoten(Jungfrau)-Quadrat-Saturn(Schütze)

Wie bereits im Juli gilt dieser Aspekt wieder:

Nicht wie das Kaninchen gelähmt vor der Schlange den Dingen zusehen, sondern handeln.

MUT beweisen!

Bei Mondknoten–Konstellationen handelt es sich immer um Lernaufgaben, die bewältigt werden

müssen. Saturn fordert: die Realität nicht außer Acht zu lassen und dies global. Es geht um unsere Erde, die Welt. Sie gehört nicht uns, wir sind nur Gast. Um dieser Lernaufgabe gerecht zu

werden, unterstützt diese Konstellation

 

Jupiter(Jungfrau)-Opposition-Chiron(Fisch)r

Wir (mundan) werden mit Misserfolgen konfrontiert. Wenn wir (im Kollektiv) aber erkennen und dazu stehen, dass wir (im Kollektiv) erfolglos waren oder falschen Versprechungen nachgelaufen sind, dann ergibt sich auch die Chance eine Kehrtwendung zu machen.

 

Und jetzt ein paar unterstützende Konstellationen, damit auch Lichtblicke und Möglichkeiten

zu erkennen sind

  

Lilith(Jungfrau)-Trigon-Neptun(Fisch)r

Empathie zeigen und offen sein für die Belange der anderen. Helfen, wo es angebracht ist.

Auch helfen kann Spaß machen ☺

 

Mondknoten(Jungfrau)-Trigon-Pluto(Steinbock)r

Die momentanen Probleme gab es leider immer schon. Durch meine Führungen in München (www.muenchner-spaziergaenge.de) erfährt man u.a. immer wieder über die Machtkämpfe, religiösen Kämpfe, Vertreibungen, allerdings wurden uns aus der damaligen Zeit auch sehr viele

interessante Kunstgegenstände hinterlassen.

Endlich mal konstruktive Lösungen finden, ist die Aufgabe und wäre sicherlich machbar.

Denn diese Konstellation wirkt sehr unterstützend:

 

Neptun(Fisch)r-Sextil-Pluto(Steinbock)r

Auseinandersetzung mit dem Nichts. In wieweit der Glaube an etwas größeres nur ein künstliches Gebilde ist, um einen gewissen Schutz zu erhalten, dann sollte man erkennen, dass in uns alles liegt, was man zum wahren Kern des Menschsein benötigt wird.

 

* * * * * *

Nun – wie jedes Jahr im August: Etwas, was nicht unbedingt mit der Astrologie zu hat:

In der Nacht des 12. auf 13. August sind wieder Sternschnuppen aus dem Sternbild der Perseiden zu sehen sein, für alle, die sie im Januar und Juli verpasst haben. In der Morgendämmerung sind diese Sternschnuppen meist besonders gut zu sehen, weil sich der Beobachter den Sternen aufgrund der Erdrotation entgegen dreht - wenn das sommerliche Wetter mitspielt. (s. Wikipedia)

13. auf 14. Sowie 18. Auf 19. Und um den 25. August gibt es die „Tränen des Laurentius, der unsere Wünsche wahr werden lässt. Wenn Ihr noch ein paar Wünsche offen habt – ich hoffe doch: Der August hat immer reichlich Sternschnuppen zu bieten. Es

ist die beste Zeit im ganzen Jahr, um die Schwärme aufblitzen zu sehen!

Meteoritenschauer entstammen meist einer Spur aus Staub und Gestein, die Jahre

zuvor ein Komet auf seiner Reise um die Sonne hinterlassen hat. Die Erde kreuzt alljährlich auf ihrer Bahn diese Schweifspuren.

Beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen die Staubteilchen als

Sternschnuppen.

Ein wunderschönes Schauspiel, wenn man nachts draußen sitzt oder liegt und den Himmel betrachtetund diese Sternschnuppen aufblitzen sieht.

Ein Ahhhhhh und Ohhhhhhhhhh-Erlebnis!!

Hoffen wir, dass wir von Wolken verschont bleiben, damit wir uns etwas Schönes wünschen können.

 

Rückläufige Planeten im August 2016

Saturn(Schütze) – 14. August (09°47 Schütze)

Pluto(Steinbock)–27. September (14°56)

Neptun(Fisch)– 21.November (09°14‘)

Chiron(Fisch) - 02. Dezember(20°14‘)

Uranus(Widder 24°30‘) vom 30.Juli – 29.Dezember (20°33‘)

Merkur(Jungfrau 29°04‘) vom 30.August – 22.September(14°50‘)

 

Die astrologischen täglichen Konstellationen

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

02

Mai

2016

Astro-Newsletter Mai 2016

„Ein Optimist findet immer einen Weg.

Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse.“

-Napoleon Hill -

 

Und so sollten wir alle versuchen, aus diesen momentan herausfordernden Konstellationen, einen akzeptablen Weg zu finden. Ich halte nichts davon, mit Aussprüchen „ich bin so positiv“ zu missionieren, sondern es gehört immer eine Portion MUT dazu, seinen Weg – auch einmal einen ganz anderen Weg zu gehen.

 

Jupiter(Jungfrau)-Opposition-Neptun(Fisch)

Es kann sein, dass im Mai Falschheiten und Skandale aufgedeckt werden. Es wird versucht, so Einiges unter den Teppich zu kehren. Geschäftsideen können wie Seifenblasen zerplatzen.

Nichts übertreiben.

 

Natürlich wirkt die Konstellation Uranus(Widder)-Quadrat-Pluto(Steinbock) immer noch bis Mitte Mai, manchmal ist es wie im Hamsterrad. Pluto ist allerdings rückläufig und so ist dieser Aspekt etwas abgemildert.

Alles Neu macht der Mai –

wie wäre es jetzt mit „Veränderungen zulassen“ und nicht immer am alten Schema sich festklammern. Wir sollten über unseren Schatten springen und dies meine ich jetzt einmal JEDER.

Es brodelt überall und jetzt sollten Taten folgen und nicht immer faule Kompromisse gemacht werden oder gar nichts oder wie das Kaninchen vor der Schlange in Starrheit verfallen. Für das eine oder andere Projekt sind Konzepte vorhanden, diese Schritt für Schritt realisieren.

 

Jupiter(Jungfrau)-Trigon-Pluto(Steinbock)

Beide noch rückläufig (zumindest Jupiter bis 10. Mai) bietet eine Chance

erhobenen Hauptes und mit Selbstbewusstsein ans Ziel zu kommen und sich gegen

übertriebenes Machtgehabe zu behaupten.

Jupiter(Jungfrau)-Quadrat-Saturn(Schütze)

Bei Übertreibungen sorgt Saturn sofort, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleibt.

 

Rückläufige Planeten im Mai 2016

Merkur(Stier) - 23.Mai 14°31‘)

Mars(Schütze) – 30. Juni (Skorpion)

Jupiter(Jungfrau)-10. Mai (13°15‘)

Saturn(Schütze)– 14. August (09°47 Schütze)

Pluto(Steinbock)– 27. September (14°56)

Was die rückläufigen Planeten bedeuten, können Sie in meinem Newsletter vom März und April nachlesen

tägliche Konstellationen im Mai 2016

finden sie in meinem kostenlosen Newsletter, den Sie hier gerne bestellen können:

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

01

Apr

2016

Astro-Newsletter April 2016

Foto Heidrun Langer - Magnolien
Foto Heidrun Langer - Magnolien

Nun ist das neue astrologische Jahr schon ein paar Tage alt und ich denke, jeder ist auf seine Art und Weise, bewusst oder unbewusst, in dieses „Mars“ -Jahr gegangen.

 

Vielleicht waren Sie auf meiner Website „Motivationen“ und konnten sich inspirieren lassen. Eine Hilfe und Unterstützung sind auch die Amulette/Glücksbringer. www.astrolanger.de/shop/amulette

es sind nur noch Einzelstücke vorhanden, da ich diese Produkte auslaufen lasse - wegen Lieferschwierigkeiten vom Händler)

 

Mit Beginn in das neue astrologische Jahr verspürt doch jeder eine Sehnsucht nach Wachsen und Gedeihen: Da ist das Feuerzeichen Widder geradezu prädestiniert. Steht er doch als Pionier

und verkörpert den Ursprung, den Start:

Hier beginnt der Zyklus durch den Tierkreis. Personen, die in diesem Zeichen geboren sind, gelten als mutig und impulsiv. Wenn sie etwas wollen, sind sie nicht aufzuhalten, bis sie es erreichen bzw. haben.

Dem Widder sagt man zwar nach, draufgängerisch zu sein, doch ist er keineswegs das geräuschvollste Feuer-Zeichen. Meist sind diese Personen ruhig und zurückhaltend. Ihr Charakter richtet sich nach dem Mars, einem Planet, dem es in 1. Linie um die Tätigkeit und nicht um den Glamour geht. Natürlich sind Widder-Geborene zuweilen auch sehr spontan und angriffslustig, sie wollen eben mit dem Kopf durch die Wand….

 

Bei den etwas längerfristigen Konstellationen kommt es einem momentan so vor, als wären wir

im Hamsterrad. Jeden Monat wieder begegnen wir denselben Konstellationen und

meist sind mit involviert:

Jupiter(Jungfrau), Saturn(Schütze), Uranus(Widder), Pluto(Steinbock),

Mondknoten(Jungfrau), Chiron(Fisch) und Lilith(Waage)

 

Wichtig ist, dass Sie sich nicht runterziehen lassen, wenn es schwierig im "außen" ist.

Bleiben Sie in Ihrer Mitte. Es wäre doch schön und auf jeden Fall machbar, dass sich positive Energie vervielfacht.

 

Jupiter(Jungfrau)-Quadrat-Saturn(Schütze)

Diese Konstellation ist nicht ganz einfach. Aber andererseits ist oftmals etwas was einfach geht, nicht so interessant, als wenn man sich gehörig anstrengen muss. Und daher ist diese

Konstellation die ganzen letzten Monate als Lernthema zu sehen und wir sind weltweit immer noch in dieser Phase. Man will die Herrschaft über alles und wird immer wieder begrenzt.

 

Uranus(Widder)-Quadrat-Pluto(Steinbock)

Hier stoßen zwei revolutionäre Charaktere aufeinander. Es geht um Macht und Ohnmacht, um alte überholte Strategien, die dringend einer Veränderung bedürfen. Aber jeder hält noch fest.

Bis Mitte April mischt Lilith(Waage) mit und verlangt, dass man (politisch, gesellschaftlich) sich mehr mit Schattenthemen auseinandersetzt und auch mit den Ängsten, dass das was woanders passiert, sich auch bei uns ereignen könne.

 

Saturn(Schütze)-Trigon-Uranus(Widder)

Dieser Aspekt ist sehr förderlich. Es vereinfacht, die Umsetzung und das Umdenken, dass Strukturen auch mal verändert werden müssen. Alt und Neu kann wunderbar harmonieren.

 

Jupiter(Jungfrau)-Trigon-Pluto(Steinbock)

Selbstwert und Selbstsicherheit ist vorhanden. Zu dieser Konstellation passt

Was ich will, das kann ich“,

also dann nicht zögern, sondern nach dem Motto,

„wenn jetzt nicht – wann dann“

aktiv sein. Zumindest die Ideen sind da: natürlich behindert der rückläufige Jupiter und dann ab 18. April auch Pluto rückläufig, aber man bekommt schon einmal a Gschmackerl, was alles

machbar ist und nach der Direktläufigkeit kann es dann umgesetzt werden.

 

Chiron(Fisch)-Quinkunx-Lilith(Waage)

Wie man mit Schattenthemen und Hilfsbereitschaft umzugehen hat, macht teilweise noch

Schwierigkeiten. Vielleicht das eine oder andere aus einer anderen Perspektive ansehen und schon macht es Sinn.

Es ist wichtig, dass WIR uns nicht als Erfüllungsgehilfen für andere, auch Nationen, issbrauchen lassen sollten, sondern mit anderen in Übereinstimmung leben und eigene Entscheidungen treffen

 

Rückläufige Planeten im April 2016

Jupiter(Jungfrau) – 10. Mai (13°15‘)

Saturn(Schütze) – 14. August (09°47‘ Schütze)

Mars(Schütze)vom 18. April (08°54‘) – 30. Juni (23°03‘ Skorpion)

Pluto(Steinbock) vom 19. April (17°29‘)– 27.September (14°56‘)

Merkur(Stier) vom 29. April (23°36‘) – 23.Mai(14°21‘)

Über die rückläufigen Planeten Jupiter und Saturn können Sie in den letzten Newsletter nachlesen

Im April werden Mars, Pluto und Merkur rückläufig, was bedeutet dies:

Mars wird ca. alle 2,5 Jahre rückläufig. Er gilt als persönlicher Planet und steht für Durchsetzung, Mut, Aktivität und hat im eigenen Horoskop auch als laufender Transit mehr Wirkung. Zu Zeiten der Rückläufigkeit ist die Aktivität mehr nach innen gerichtet, die sich in

Launenhaftigkeit und Empfindlichkeit äußern kann. Man sollte

sich nicht unbedingt ein neues Auto kaufen,

im Sport vorsichtig sein,

sich ab und an die Frage stellen: will ich das wirklich (sei es im Beruf, Partnerschaft u.a.)

Operationen, die nicht unbedingt erforderlich sind, meiden

Pluto wird alle 12 Monate rückläufig für 5 Monate. Bei Problemen mit Macht/Ohnmacht, wird einem oftmals der Spiegel vorgehalten. Pluto gilt als transpersonaler Planet, da sich seine Energie, bedingt durch die langsame Laufzeit – über ganze Generationen freisetzt.

Merkur wird wieder für ca. 3 Wochen rückläufig und was dies bedeutet, habe ich schon mehrmals beschrieben:

In dieser Zeit ist es ratsam:

keine Verträge zu unterschreiben,

keine Kommunikationsmittel (wie PC, Telefon, Auto etc.) zu kaufen, auch wenn diese

kaputtgehen. 

Bei Käufen generell sehr zurückhaltend sein, schnell sind Fehlkäufe getätigt.

Auch Verkäufe stehen unter keinem günstigen Stern.

Wenn es möglich ist, sollte man bis nach dem 23. Mai warten.

Als absolut günstige Zeit gilt die Merkur-Rückläufigkeit für Aufräumarbeiten,

um Ordnung zu schaffen, Projekte vorzubereiten, Steuererklärungen zu machen

etc.

 

 Astrologische Glossen für den Monat April 2016

 

 wenn Sie gerne mehr lesen möchten über die mundanen Konstellationen, können Sie meinen kostenlosen Newsletter gerne anfordern.

1 Kommentare

Do

03

Mär

2016

Astro-Newsletter März 2016

Englischer Garten - Schwabínger Bach
Schneeglöckchen am Schwabiner Bach

Am 20. März beginnt das neue astrologische Jahr -

das Mars-Jahr

 

Zum Frühlingsbeginn, am 20 März 2016, wenn die Sonne in das Sternzeichen Widder wechselt, verändert sich auch das astrologische Jahr, wir betreten das Jahr des Mars.

Mars, ist der Herrscher vom Sternzeichen Widder.

In der Mythologie steht er als der Kämpfer

und Pioniere.

 

Das Jahr 2015 wurde von Jupiter beherrscht und endet am 20.März 2016. Es macht Platz für das „Mars“Jahr ab 20. März 2016.

Ein Thema, das auf jeden Fall mit dem Jahr 2015 dem Jahr des Jupiter in Zusammenhang stand, war, dass „Alle Regime müssen zusammenwachsen und miteinander umgehen können“. (so stand es in meinem NL vom März 2015). Wie wir alle sehen, es gibt noch viel zu tun. Es gibt

viele Baustellen! Wir könnten und sollten jeder einzelne mutiger durch das Jahr

gehen, um das Beste herauszuholen.

 

Stellen Sie sich doch einmal die Frage:

Wohin soll mein persönlicher Weg im Mars-Jahr gehen?

Wie will ich dahin gelangen?

Über welche Mars-Energie verfüge ich (dies bedeutet, wo steht mein Mars

und wie kann ich ihn am besten einsetzen?

 

Das wir es oftmals unser Ziel nicht erreichen, kann an der mangelnden Konsequenz liegen.

Wenn Sie Hilfe brauchen, dann kann ich Ihnen sicherlich helfen.

Es wird aber auch in der nächsten Zeit auf meiner Website noch eine Seite mit

Motivationen, die Sie selber anwenden können, geben.

 

Was bringt nun das Mars-Jahr im Allgemeinen?

Mehr darüber gibt es auf meiner website www.astrolanger.de/astrologie - Mars-Jahr 2016

 

Unter welchem Jahresregenten Sie geboren wurden, können Sie auf meiner Website erfahren: http://www.astrolanger.de/Astrologie siehe ->Jahresregenten

Mars-Regenten haben die

Geboren ab 20./21.März – bis zum 20./21.März des folgenden Jahres

(1911,1918,1925,1932,1939,1946,1953,1960,1967,1974,1981,1988,1995,2002,2009,2016)

 

Ein herzlich Willkommen auch allen Mars-Kindern, die in diesem Jahr auf die Welt

kommen. (Denken Sie daran ein wunderbares Geschenk zur Geburt oder Taufe ist

das Kinder-Horoskop

s. http://www.astrolanger.de/astrologie - siehe ->Textanalysen - Kinder-Horoskop

 

Ein wichtiger Tag wird in diesem Monat der 20. März:

wenn die Sonne in den Widder wechselt,

Frühlingsbeginn ist,

das Mars-Jahr beginnt,

 

 

Nun etwas zu den Konstellationen, die uns den ganzen Monat begleiten:

 

Jupiter(Jungfrau)-Quadrat-Saturn(Schütze)

Hier ist ein feuriger Planet in einem erdigen Zeichen im Clinch mit einem erdigen Planet in einem feurigen Zeichen. Die beiden kommen sich in die Quere. Es kann, da sich jeder anstachelt etwas Produktives herauskommen. Man könnte gut arbeiten. Allerdings sind beide rückläufig, so dass ein positives und akzeptables Ergebnis noch dauert.

 

Chiron(Fisch)-Opposition-Mondknoten(Jungfrau)

Hilfsbereitschaft ist gefordert. Können emotionale Verletzungen geheilt werden.

Mehr Empathie füreinander entwickeln und empfinden.

 

Jupiter(Jungfrau)-Quinkunx-Uranus(Widder)

Hier wird sich in die Zukunft ein sehr inspirierender Aspekt entwickeln. Neue Chancen ergeben sich, Voraussetzung ist, man öffnet für neue Möglichkeiten. Noch gilt es aber (Quinkunx) sich auf

einige Korrekturen einzustellen.

 

Jupiter(Jungfrau)-Trigon-Pluto(Steinbock)

Recht haben und Recht bekommen ist zwar zweierlei aber unter dieser Konstellation

stehen wichtige Entscheidungen unter einem guten Stern. Jupiter in der bemühten Jungfrau und Pluto im strukturierten Steinbock können einiges bewegen.

 

Der letzte Neumond im Jupiter-Jahr findet am 9. März mit einer totalen Sonnenfinsternis statt (in Deutschland nicht sichtbar)

 

Noch etwas zur Wirkung der Sonnenfinsternis.

Während man einer Mondfinsternis

relativ viele negative Eigenschaften nachsagt, hat die Bedeutung der Sonnenfinsternis durchaus auch positive Erscheinungen.

Die Sonnenfinsternis findet immer zum Neumond statt, so dass dessen Energie im Vordergrund steht. Etwas beginnen – Energie in ein Projekt zu stecken und zwar kraftvoll – Pluto-Energie versteckt sich dahinter – sich mit dem positiven und den negativen Energien auseinandersetzen und diese zu transformieren.

 

Rückläufige Planeten im Monat März 2016

Jupiter (Jungfrau) bis 10.Mai 2016 (13°15‘)

Saturn(Schütze 16°24‘) vom 26.März – 14.August (09.°47‘)

Bei rückläufigem Saturn sollte man etwas vorsichtiger sein im Umgang mit Behörden, Autoritätspersonen, Chefs. Dies geht natürlich manchmal nicht, also eher etwas gebremster damit umgehen und in HabAcht-Stellung bleiben.

* * *

Astrologische Glossen für den Monat März 2016

 

wer mehr über die mundanen Konstelltionen erfahren möchte, kann sich meinen kostenlosen Newsletter gerne bestellen:

 

Wenn Sie Interesse an meinem kompletten kostenlosen Newsletter über die aktuellen Planeten-Konstellationen haben, so können Sie diesen unter Angabe Ihres Vornamen und Namen bestellen.

 

Newsletter

 

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

 

 

2 Kommentare

Do

28

Jan

2016

Astro-Newsletter Februar 2016

im Februar sichtbar 5 Planeten
Am Horizint sichtbar Merkur, Venus, Saturn, Jupiter und Mars

Februar- einfach ist anders -

wieder erwarten uns Herausforderungen,

Kreativität ist angesagt

 

Im Februar gibt es etwas Besonderes am Horizont zu sehen. Mit bloßen Augen können Sie frühmorgens

ein seltenes Sternenspiel erkennen:

5 Planeten

(Merkur, Venus, Mars, Saturn, Jupiter)

sind sichtbar. (Info aus sky&telesop).

Lt. Information hilft der abnehmende Mond, diese

Planeten erkennbar zu machen, denn er wandert bis 20. Februar an allen Planeten vorbei.

Wer kann, sollte sich dieses Sternenspiel ansehen, es kommt nicht allzu oft vor.

 

Seit Sommer 2010 wurden wir immer wieder mit der Konstellation

Pluto(Steinbock)-Quadrat-Uranus(Widder)

konfrontiert und jetzt nach dem 1. Quartal 2016 ist es vorbei, sie entfernen sich voneinander.

Diese Situation forderte und fordert immer noch auf, sich auf Veränderungen einzulassen. Viele Politiker machen es uns vor, sie kleben an ihren Stühlen und halten an Machtgewohnheiten

fest, anstatt Neuerungen anzunehmen.

Dieses Quadrat wird noch dazu

von Chiron(Fisch), Lilith(Waage) und Mondknoten(Jungfrau) aktiviert.

Da in Verbindung mit Lilith(Waage) diese 2(=3) Planeten Pluto/ Uranus) ein sogenanntes T-Quadrat bilden, gibt es nochmals eine große Herausforderung oder man kann es auch nennen ein letztes Aufbäumen, es werden nochmals viele dunkle Seiten sichtbar.

 

Momentan geht es für uns alle darum,

„Was kann jeder für sich bewirken - was im Kollektiv“

Es gehört – wie fast überall immer MUT dazu und auch ein TUNAKTIV sein

Wie vielleicht viele schon a bisserl bemerkt haben, mein Augenmerk bei den Konstellationen liegt auch immer stark auf Chiron, dem „verletzten Heiler“. Was symbolisiert er?:

In der grie­chi­schen Mytho­lo­gie ist Chiron ein Ken­taur mit einem mensch­li­chen Ober­kör­per und einem Pfer­de­leib, der an einer unheil­ba­ren Wunde lei­det. Trotz­dem er sich inten­siv mit Heil­kräu­tern aus­ein­an­der­setzt, gelingt es ihm nicht, die eigene Ver­let­zung zu hei­len.

Er lernt, sie in Demut anzu­neh­men und kann seine umfas­sen­den Kennt­nisse nun ein­set­zen und

für Men­schen und Göt­ter zu einem wun­der­ba­ren Hei­ler und Leh­rer wer­den.

Diese Geschichte beschreibt die Sym­bo­lik des astro­lo­gi­schen Pla­ne­ten Chiron,

der einer äußerst ver­letz­li­chen Seite der Per­sön­lich­keit ent­spricht, die gerade dadurch ande­ren sehr viel geben kann, sobald das "Wund­sein" in Demut ange­nom­men wird. So wie man eine leib­li­che Wunde vor Über­be­an­spru­chung schützt, sie pflegt und ihr Zeit für die Hei­lung ein­räumt, so gilt es, uns des psy­chi­schen Chiron-­Anteils in uns anzu­neh­men, ihn zu schüt­zen und zu pfle­gen, damit sich seine Hei­ler­qua­li­tät im Laufe des Lebens ent­fal­ten kann.

Beschreibung aus aus meinem Textprogramm zur Persönlichkeitsanalyse

Jeder von uns trägt diesen Teil in sich.

Wer mehr über sich wissen möchte und was Chiron für ihn bedeutet, kann

die schriftliche, persönliche Deutung „Geburtshoroskop“ bestellen s. www.astrolanger.de

 

Den ganzen Monat werden wir – wie bereits im Januar 2016 – noch mit folgenden Konstellationen konfrontiert:

Chiron(Fisch)-Quinkunx-Lilith(Waage)

(wie im Januar 2016)Dies ist ein herausfordernder Aspekt und zeigt, dass der Weg noch weit ist, um diese beiden Himmelskörper zu integrieren. Es erfordert ein höheres Bewusstsein, um

zu erkennen, dass zwischen Verletzung, Heilung und Weisheit es zu einem Ergebnis kommen muss.

Es ist 2016 kein leichtes Vorhaben, die Energie dieser beiden Himmelskörper zu integrieren

und es braucht Personen mit eben einer höheren Seele, um uns weiterzubringen.

 

Lilith(Waage)-Quadrat-Pluto(Steinbock)

(wie im Januar):Muss sich die Verletzbarkeit gegen Macht/Ohnmacht kämpfen bzw. beugen? Empathie bekommt einen großen Stellenwert.

 

Jupiter(Jungfrau)-Konjunktion-Mondknoten(Jungfrau)

(wie im Januar). Sich um das Allgemeinwohl kümmern und auch mal seinen inneren „Schweinehund“ überwinden.

Aus Krisen wachsen!

Wenn eine Tür sich schließt öffnen sich weitere!

Ein Vorbild für andere sein!

Wir wissen doch alle:

„unsere Leben ist das Produkt unserer Gedanken“ (Marc Aurel)

Gemeinsam einen Weg zum Wohle aller finden!

 

Jupiter(Jungfrau)-Opposition-Chiron(Fisch)

Durch die Rückläufigkeit von Jupiter nähert er sich wieder dieser Konstellation

Die dann teilweise durch die schnelllaufenden Planeten noch zusätzlich aktiviert werden.

Die Sinnhaftigkeit des Lebens des Seins wird hinterfragt, momentan wird man (mundan) immer wieder mit diesen Themen konfrontiert. Man möchte die Welt verbessern, es fehlen aber momentan die richtigen Lösungen und danach muss gesucht werden.

Diese Konstellation kommt dann im Sommer wieder und dann gibt es eine Lösung???

 

Spannend wird es mit

Uranus(Widder)-Opposition-Lilith(Waage)

Hier werden emotionale Kämpfe ausgefochten. Die beiden stehen sich in Kampfeshaltung gegenüber. Können wir tolerieren? – erst müssen die kollektiven Wunden geheilt werden, bevor die Veränderung stattfinden kann.

 

Saturn(Schütze)-Trigon-Uranus(Widder)

Ein sehr positiver Aspekt, der Struktur und Veränderung in einem harmonischen Einklang bringt. Sich um eine neue Ordnung bemühen. Altes und Neues kann sehr gut harmonieren. Wenn z.B. die neueren Technologien mit altem Wissen gepaart werden, ist beides sehr förderlich. Man

kann dies auf vielen Ebenen umgesetzen.

 

Saturn(Schütze)-Sextil-Lillith(Jungfrau)

Jetzt wäre die Zeitqualität und die Konstellation, aus verworrenen Angelegenheiten einen

Ausweg zu finden. Natürlich gehört MUT und WOLLEN dazu.

 

Die rückläufigen Planeten im Februar 2016

Jupiter(Jungfrau) – 10. Mai 2016

 

wer mehr über die tagtäglichen mundanen Konstellationen erfahren möchte, kann gerne meinen kostenlosen Newsletter bestellen!

 

0 Kommentare

Do

31

Dez

2015

Astro-Newsletter Januar 2016

Herzlich Willkommen

zum ersten Astro-Newsletter im Jahr 2016.

 

Ich hoffe, Sie hatten

ein friedvolles Weihnachtsfest und

einen harmonischen Wechsel ins Jahr 2016

Wir gehen in das Jahr 2016 ohne einen rückläufigen Planeten und ich nehme es einfach als „gutes Omen“, dass wir das Hamsterrad verlassen und unsere Ziele selbst bestimmen können und es vorwärts geht. Zumindest gehen wir mit einer „fließenden“ Energie in das Jahr 2016.

Natürlich gibt es das ganze Jahr immer wieder rückläufigen Planeten. Uranus, der gerne Veränderungen herbei sehnt, ist seit 27. Dez. wieder direktläufig. Flexible und dabei realistisch sein, ist die Devise in dieser Zeit.

 

Nein, Ihr müsst keine Ziele 2016 haben, die Erde dreht sich auch ohne Eure Ziele weiter …

ABER besser wäre halt schon, wenn Ihr wisst, was Ihr wollt oder ob Ihr etwas wollt☺

Es müssen ja keine großartigen Vorsätze, dies geht meistens schief ;-).

Eher, wenn man meint, man könne dies oder jenes machen, dann spontan daran gehen.

 

Das vergangene Jahr 2015 wurde immer als Ziel genommen, an dem sich die heftigen Konstellationen =das gefürchtete Kardinal Klimax auflösen, was aber nicht bedeutet, dass alles gut wird. Im Gegenteil das Jahr 2015 zeigte so einige Ergebnisse, mit denen man so nicht gerechnet hatte, die sich aber schon angedeutet hatten. Jetzt muss erst einmal wieder Aufbauarbeit geleistet werden.

Wie Claude Weiss (Herausgeber von Astrologie Heute) schreibt, wiederholten sich mit dieser Konstellation wichtige Geschehnisse aus dem Jahre 1783, die Russland, Krim, Islam und USA betrafen. Erinnert ein bisschen an Hamsterrad.

mehr lesen 0 Kommentare

So

29

Nov

2015

Astro-Newsletter Dezember 2015

Bild: Heidrun Langer - Advent
Bild: Heidrun Langer - Advent

Dezember

– wie war das persönliche Jahr???

 

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, das Überraschungen, Veränderungen und viele Herausforderungen brachte.

 

Im „Außen“ (Weltweit) begegneten uns Aggressionen, Gewalt und die daraus entstehende Flucht – mundan gesehen.

Uranus (Widder) -Quadrat- Pluto (Steinbock)

Pluto und Uranus stehen u.a. durch den Spannungsaspekt für Verschlimmerung der weltpolitischen Bereiche. Wie schon länger, muss dringend nach akzeptablen Veränderungen gesucht werden. Es kriselt überall, Uranus möchte Platz für Neues, sich befreien von Zwängen und Pluto hält an Macht fest, will sich nicht von „alten Gewohnheiten“ trennen. Neptun löst auf (Flucht, Vertreibung) und mit Saturn kommt ein Aspekt dazu, Strukturen zu setzen und sich nicht manipulieren zu lassen. Und so prallen mit

Saturn (Schütze) -Quadrat- Neptun (Fisch)

Wollen und Können in dieser Zeit sehr aneinander. Pläne lösen sich auf. Unter diesen Konstellationen ändert sich ständig etwas. Es gibt nur die Möglichkeit spontan das Beste aus den gegebenen Situationen zu machen. Flexibel und kreativ sein, lautet die Devise.

Religiöse Themen stehen im Vordergrund, schließlich sind Schütze und Fisch daran beteiligt.

Außerdem was wurde in den letzten Jahren in den so genannten Sand gesetzt, gerade im

finanziellen Bereich, wo wurden wir getäuscht und haben uns täuschen lassen??


Jupiter (Jungfrau) -Konjunktion- Mondknoten (Jungfrau)

Sagt aus, dass dies alles umgesetzt werden kann, wenn das notwendig Rezept zur Hand

ist: Man nehme…. Tropfen und Tabletten - wenn dies so einfach wäre, aber sich mehr mit dem Gemeinwohl auseinandersetzen, ist ein Beginn.

Mit dem Aspekt

Saturn (Schütze) -Trigon- Lilith (Waage)

gibt es einen Weg aus diesem Irrgarten. Geheimnisse und Themen, die unter dem Teppich gekehrt wurden, werden aufgedeckt.

 

Bis Mitte Dezember wirkt auch noch

Lilith (Waage) -Quinkunx- Neptun (Fisch)

Dieser Aspekt weist nochmals auf Lügen und Betrug hin.

Leider ist die heile Welt noch ein weit entfernter Wunschtraum, beginnen wir, uns unsere eigene

heile Welt in uns zu kreieren.

 

Noch ist lange nicht alles im Lot, aber Anfänge wurden gemacht und nun sollten

unsere Unterstützungen dahin gehen, in Gedanken, Worten und Taten für ein

friedliches Miteinander zu sorgen. (dies gilt noch für das Jahr 2016)

 

Ziehen wir die Quintessenz aus diesem Jahr -

wie war das Jahr für den Einzelnen?

Was hat jeder Einzelne im Jahr 2015 erlebt und gelernt

und was kann er für 2016 mitnehmen und was verändern?

Als Rezept

Aber erst denken, dann handeln

oder

erst erfassen, um was es geht, dann Konzept entwickeln und mit MUT etwas TUN

 

Rückläufige Planeten im Dezember 2015

Uranus Widder) vom 26. Juli (20°) – 26. Dezember (16°)

Noch gibt es große Schwierigkeiten Veränderungswünsche in die Tat umzusetzen. Sinnvoll wäre zu akzeptieren, dass die Zeit für Veränderung reif ist. Ab der Direktläufigkeit werden erst einmal

alle Themen wieder angesprochen, bei denen es in letzter Zeit sehr zäh und schwierig war, sich auf Erneuerungen einzulassen und man immer auf der gleichen Stelle trat.

Ich denke, dies betrifft uns alle.

Uranus hatte das Jahr 2015 auf 12° im Widder begonnen und ist nun am Ende erst auf 16°. Zwar war der Planet im Juli auf 20°, aber dann stagnierte wieder alles. So langsam geht es mit Veränderungen …. Auch wenn wir sehr ungeduldig sind. Es braucht alles einen langen Atem und gute Planung.

Wenn ein Planet auf 15° ist, so sagt man, dass es eine besondere Konstellation ist und

um diese Grad tanzt Uranus momentan


0 Kommentare

So

01

Nov

2015

Astro-Newsletter November 2015

herbstliche Stimmung an der Isar
Foto Heidrun Langer - München an der Isar

 

 

All unsere Träume können

Realität werden,

wenn wir den MUT haben,

sie zu verfolgen

 (Walt Disney)

 


 

ASTRO-NEWSLETTER

 November der Monat, der uns besinnlich werden lässt.

 

Der November macht das Thema "Wandel"/"Transformation" sichtbar.

Die Skorpion-Zeit lässt alles etwas mystischer erscheinen. Nichts ist so ganz nachvollziehbar.

Gerade in den letzten Tagen, hatten wir diese wunderschöne Färbung der Herbstblätter - und jetzt – ein Teil ist bereits abgefallen. Das Thema "stirb und werde" hat begonnen. Eine Zeit des Abschiednehmens, um Platz für etwas Neues zu machen. Die Natur macht es uns vor. Es kann auch sein, dass einige von Ihnen eine große Müdigkeit überkommt.

Die Energie ist auf dem Nullpunkt. Denn vieles, was im außen passiert, hinterlässt auch bei uns Spuren.

 

Seit 2010 zeigen sich einige spannungsgeladene bzw. veränderungswillige

Konstellationen, nun sind wir bereits einige Schritt weitergekommen, aber die

Ergebnisse aus diesen weltweiten Konflikten sind nun spürbar.

Ich sehe es als Lernaufgabe im November, für das Gemeinsame zu kämpfen, sich einzusetzen. Im richtigen Moment auch die richtigen Kontakte knüpfen zu können. Auf die Intuition achten! Hoffnung – Vertrauen haben und einsetzen.

 

Im November begleiten uns die Konstellationen

Jupiter (Jungfrau) -Opposition- Chiron (Fisch) rückläufig

Jupiter (Jungfrau) -Quinkunx- Uranus (Widder) rückläufig

Selbst wenn man unbedingt etwas durchzuboxen will, so ist die Zeit dazu noch nicht reif. „Gut Ding will Weil haben“ es müssen noch einige Weichen gestellt werden, um endlich zu einem halbwegs guten Ergebnis zu kommen. Flexibilität wird gefordert.

Saturn (Schütze) -Quadrat- Neptun (Fisch)

Wollen und Können prallen in dieser Zeit sehr aneinander. Pläne lösen sich auf. Unter diesen Konstellationen ändert sich ständig etwas. Es gibt nur die Möglichkeit spontan

das Beste aus den gegebenen Situationen zu machen.

Flexibel und kreativ sein, lautet die Devise.

Religiöse Themen stehen im Vordergrund, schließlich sind Schütze und Fisch daran beteiligt.

 

Saturn (Schütze) -Sextil- Lilith (Waage)

Um nach Möglichkeit auch ein Wörtchen mitreden zu können, werden wir (politisch/gesellschaftlich) aufgefordert, Standpunkte mit gutem Gewissen zu vertreten, wenn es auch nicht so einfach ist.

Bei dieser Konstellation fiel mir ein: Pippi Langstrumpf:

ich baue mir die Welt, wie sie mir gefällt…..,

Wenn wir nicht immer wieder auf den Boden der Tatsachen geholt würden……. Heucheleien und Betrug lauern überall.

 

Die Konstellationen zwischen

Chiron (Fisch) - Uranus (Widder) und Pluto (Steinbock)

begleiteten uns bereits im Oktober und geben auch dem ganzen November ihre Färbung.

Die Sternbilder zeigen an, dass in kollektiven Bereichen wichtige Veränderungen anstehen.

Es geht um Hilfsbereitschaft – Veränderungen – Macht,

Konzepte entwickeln und wie es zu einem geeigneten Miteinander weltweit gehen kann/muss. Die Zeit ist reif, überreif!

Pluto und Uranus stehen momentan durch den Spannungsaspekt für Verschlimmerung der weltpolitischen Bereiche. Es muss dringend nach akzeptablen Veränderungen gesucht werden. Es kriselt überall, Uranus möchte Platz für Neues machen und Pluto hält an seiner Macht fest, Neptun löst auf (Flucht, Vertreibung)

 

Chiron (Fisch) und Pluto (Steinbock) stehen im Sextil zueinander. Wie

bereits im Oktober fördert diese Konstellation auch im November starkes Selbstbewusstsein und innere Stärke. Noch ist zwar Chiron (Fisch) rückläufig aber spätestens ab dem 27.November müsste dies im Kollektiv zu spüren sein, erhobenen Hauptes werden dann einige Probleme, die nicht zu verändern sind, akzeptiert.

Auch diesen Monat werden die Konstellationen Uranus / Pluto durch andere Schnellläufer aspektiert und so in Schwingung gebracht, teils positiv und natürlich auch teils herausfordernd, es gibt immer etwas zu lernen.

 

Rückläufige Planeten im November 2015

Chiron (Fisch) – 27. November(16°)

Uranus(Widder) vom 27. Juli (20°) – 26. Dezember (16°)

Neptun(Fisch) – 18. November(07°)


wer mehr darüber lesen möchte, kann meinen monatlichen kostenlosen Newsletter

anfordern.


0 Kommentare

Mi

07

Okt

2015

Astro-Newsletter Oktober 2015

Oktober

- der Monat, um sich auf Begegnungen zu besinnen???

 

Oktober, ein Waage-Monat (zumindest 2/3 davon), ist ein Monat der Begegnungen, des Miteinanders, der Harmonie, Gerechtigkeit - ????

 


Die Ernte ist eingefahren wir „könnten“ uns etwas zurücklehnen - ;-)

Ein Zeitpunkt, um uns wieder etwas mehr auf andere zu besinnen, Achtsamkeit üben, gegenüber den Menschen, den Tieren und der Natur. Wie wir handeln, so handeln die anderen. Wir sind ein Spiegelbild unseres Gegenübers auch unserer Politiker.

 

Momentan werden wir konfrontiert mit den Ereignissen, die ihren Ursprung in den Jahren der kardinalen Konstellation hatten. Die damals begonnenen Konfrontationen aus den Machtkonflikten und religiösen Auseinandersetzungen ergeben nun das Resultat.

 

In diesem Monat sind auch einige „persönliche“ Planeten in den Erdzeichen, dies symbolisiert auf den Boden der Tatsachen zu bleiben und sich keinen impulsiven Rumpelstilzchen-Methoden hinzugeben.

Wichtig ist, auszusortieren und nur das zu tun, was Sinn macht und förderlich ist und alle weiter bringt.

(Sonne, Venus, Mars, Jupiter, Lilith, Mondknoten in der Jungfrau und Pluto im Steinbock)

 

Ich hoffe, Sie sind sehr am Ordnung schaffen, denn dies ist ja das Hauptthema des rückläufigen Merkurs, der aber Anfang Oktober wieder direktläufig wird.

 

Rückläufige Planeten im Oktober 2015

Merkur(Waage) vom 18.September(15°55‘) – 09. Oktober (00°54‘)

Chiron (Fisch) – 27. November (16°)

Uranus (Widder) vom 27. Juli (20°) – 26.Dezember (16°)

Neptun(Fisch)– 18. November(07°)

 

wer mehr darüber lesen möchte, kann meinen monatlichen kostenlosen Newsletter

anfordern.

Newsletter

 

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.


0 Kommentare

Mo

31

Aug

2015

Astro.Newsletter September 2015

Foto: Heidrun Langer - lebende Schildkröten im Wesrpark
Foto: Heidrun Langer - lebende Schildkröten im Wesrpark

Der Sommer

verabschiedet sich und lädt uns ein,

die Ernte einzufahren! ? ! ?

 


An manchen Tagen im September

hat man den Eindruck … alles ist machbar …. es – was immer auch - verleiht uns Flügel, Schuld daran ist die Konstellation


Jupiter (Jungfrau) - Opposition - Neptun(Fisch)

alles hat eine lockere und leichte Schwingung, bitte trotzdem sollten alle auf dem Boden der Tatsachen bleiben, denn sonst kommt das böse Erwachen. Dazu den Kopf in den Wolken (Vision) frei haben, aber die Füße fest verwurzeln (Realität).

Wenn Sie eine Meditation machen, setzen Sie sich gerade auf einen Stuhl

und stellen die Füße fest nebeneinander auf den Boden. Stellen Sie sich vor,

dass aus Ihren Füßen Wurzeln wachsen und

diese sich fest sich in der Erde verankern

 

und so sollte man generell in diesem Monat agieren

Setzen Sie sich in diesem Monat Ziele

(Saturn wechselt in den Schützen),

ein erdiger Planet in ein Feuerzeichen, mmmhmm wie fühlt sich dies an??

Jetzt, d.h. für die nächsten 2 ½ Jahre sollte man versuchen, Träume und Erwartungen so realistisch wie möglich zu gestalten, damit sie auch zum Erfolg führen. Evtl. immer wieder Korrekturen vornehmen.


Merkur wird in diesem Monat wieder rückläufig, dazu für alle, die neu im Newsletter-Verteiler sind:

Wie vielen bekannt ist, sollen während dieser Zeit keine wichtigen Unterschriften geleistet werden, genau das gleiche gilt für Kaufverträge – egal welcher Art.

Hier ist - zu diesem Zeitpunkt - immer Vorsicht geboten; wenn möglich,

davon Abstand halten. Computer könnten abstürzen, die Kommunikation läuft nicht richtig, Verzögerungen auch im Fortbewegungsbereich (Verkehrsbereich).

Es ist JETZT (vom 18. Sept. bis 9. Oktober) eine sehr sehr gute Zeit, um aufzuräumen, Ordnung zu schaffen, evtl. Projekte vorzubereiten, man arbeitet in dieser Zeit sehr genau, fast penibel,

also mein Tipp: die Gunst der Stunde nutzen und noch schnell alles erledigen!!

 

Im September haben wir sowohl eine partielle Sonnenfinsternis am 13. September

(bei uns nicht sichtbar – südliches Afrika, Südindien, Antarktis) als auch eine totale Mondfinsternis am 28. September in Deutschland, Mitteleuropa, Nord- und Südamerika, Afrika und westliches Asien sichtbar.

 

Was bedeutet eine Sonnenfinsternis und was bewirkt diese:

 

Die Sonnenfinsternis wurde in der Antike immer als negatives Zeichen gewertet. Nach der Finsternis kommt aber wieder das Licht. Welche Wege wir bisher beschritten haben und welche Entwicklung stehen jetzt in dieser Zeitqualität an: Auf jeden Fall mehr

Achtsamkeit im Einzelnen und im Kollektiven auf Mensch und Natur. Bei der Sonnenfinsternis agiert das männliche Prinzip.

Eine Sonnenfinsternis findet nur bei Neumond statt – Neubeginn

 

Die Schwingung dieser Sonnenfinsternis begleitet uns bis ins Jahr 2016, vorerst, wenn die Sonne im Fisch steht und dann wenn die Sonne wieder auf diesem entsprechenden Grad (19° im Jungfrau) steht. Was dies für den Einzelnen bedeutet, sagt das persönliche Horoskop aus.

„Wo ist mein Platz in den nächsten Monaten? Welche Weichen werden gestellt?“

 

Die Mondfinsternis wurde in der Antike ebenfalls als negatives Zeichen gewertet,

allerdings mehr auf der gefühlsmäßigen Weise, es symbolisiert

das weibliche/mütterliche Prinzip.

Die Mondfinsternis findet immer bei Vollmond statt, da wo

„man erntet, was gesät“ wurde.

Da sich diese Mondfinsternis im Bereich Waage - Widder bewegt, geht es um

WIR und ICH. Diesmal sind auch die Planeten Saturn und Lilith mit involviert.

Die Forderung, endlich akzeptable Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Ich denke, es gibt momentan gewaltige Baustellen. Jeder ist aufgefordert, etwas dazu zu tun und zwar sofort.

 

Ebenfalls im September begleitet uns

Saturn (Skorpion / Schütze) im Sextil zu Lilith (Waage).

Sich für soziale Ungerechtigkeiten einzusetzen, wäre eine Aussage dazu, eine andere sich

nicht selbst in die Opferrolle zu begeben, sondern endlich mal echt, wahr,

authentisch zu sein.

Der Finger wird auf die Wunde gelegt. Nun wird es endlich Zeit zu reagieren. Für jedes Problem gibt es auch eine Lösung!!

 

Rückläufige Planeten im September 2015

Chiron (Fisch) – 27. November(16°)

Uranus (Widder) vom 27. Juli (20°) – 26.Dezember (16°)

Neptun (Fisch) – 18. Oktober(07°)

Pluto (Steinbock) – 25. September (12°)

Venus vom 25. Juli (Jungfrau 0°46‘) – 06.September (Löwe 14° )

Merkur (Waage) vom 18.September(15°55‘) – 09. Oktober (00°54‘)

0 Kommentare

Hallo liebe Astrologie-Interessierte,

 

herzlich willkommen zum ersten Astro-Newsletter im Jahr 2016.

Ich hoffe Ihr/Sie hatten ein harmonisches und friedliches Weihnachtsfest und einen harmonischen Jahreswechsel.

 

Welche Energie numerologisch hinter der Jahreszahl 2016 steckt, können Sie auf meiner Website unter Numerologie erfahren.

 

 Wie jedes Jahr, meine kleine Empfehlung zum Jahresbeginn:

alle Dinge, die man tagtäglich nutzt (z.B. Schreibtisch, Telefon, PC, Regal etc) mit einem „nebelfeuchten“ Tuch (mit Essigwasser) reinigen, um mit einer reinen/sauberen Energie in das neue Jahr zu gehen evtl. mit entsprechenden Gedanken versehen (angenehme Telefon-Gespräche, Arbeiten, die locker und leicht von der Hand gehen etc. )

 

 Januar 2016 – auf ein Neues!

 Man sagt, es sei Neujahr.

Punkt 24 Uhr sei die Grenze

Zwischen dem alten und dem neuen Jahr.

Aber so einfach ist das nicht.

Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender,

nicht an der Uhr.

Ob ein Jahr neu wird, liegt an uns.

Ob wir es neu machen,

ob wir neu anfangen zu denken,

ob wir neu anfangen zu sprechen,

ob wir neu anfangen zu leben.

(Johann Wilhelm Wilms)

Termin für den

nächsten

2-tägigen Kartenlege-Kurs

 

auf Anfrage

 

bei Interesse bitte anmelden


Wenn Sie Interesse an meinem kostenlosen Newsletter über die aktuellen Planeten-Konstellationen haben, so können Sie diesen unter Angabe Ihres Vornamen und Namen bestellen.

 

Newsletter

 

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.